Klärwerk.info - Wegweiser

Übersicht

Willkommen bei klaerwerk.info. Produkte suchen können Sie ganz einfach, indem Sie das gesuchte Produkt wie z.B. Pumpen  in das Feld „Produktsuche“ eingeben und dann die Enter-Taste drücken. Übersichtlich werden alle gelisteten Lieferanten angezeigt, die das Produkt führen, alle Artikel in www.Klärwerk.info, die sich mit dem Produkt beschäftigen sowie alle Fortbildungsveranstaltungen mit diesem Thema.

Ansonsten finden Sie alle Artikel geordnet in Sachgebiete. Klaerwerk.info bietet eine umfassende Fülle von Informationen und Links, die man täglich braucht. Damit Sie wissen, wo Sie was finden, nachfolgend eine Übersicht über die einzelnen Sachgebiete:

A. Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen chronologisch geordnet. Suchen Sie frühere Meldungen, so sehen Sie in den Sachgebieten nach oder geben rechts oben einen Suchbegriff in das Suchen-Feld ein.

1)      Tägliche Meldungen

B. Forum

1)      Fragen und Antworten

Das Forum steht allen Nutzern zur Verfügung. Hier können Sie alle Beiträge lesen, selbst Beiträge erstellen oder auf Beiträge antworten

C. Fachwissen

Hier schreiben Praktiker für Praktiker. Haben Sie auch etwas Interessantes zu berichten, so schreiben Sie uns an Kontakt@Klaerwerk.info .

1)     Abwasserreinigung
2)      Energie- und E-Technik
3)      Kanal- und Entwässerung
4)      Maschinentechnik
5)      Labor
6)      Schlammbehandlung
7)      Gaserzeugung und BHKW
8)      Aus Bund Ländern und EU
         a) Vom Bund
         b) Aus der EU und aller Welt
         c) Aus den einzelnen Bundesländern (geordnet nach Bundesländer)
9)      Recht und Gesetze
         a) Beiträge zum Umweltgesetzbuch
         b) Beiträge zur Wasserrahmenrichtlinie (WWRL)
         c) Beiträge zum Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
10)    Neue Fachliteratur
         a) Neue Bücher
         b) CD/ DVD's
         c) Downloads
         d) Fachzeitschriften
         e) Lexika und Wörterbücher
11)  Tipps und Tricks

D. Berufliches

Der zweite Schwerpunkt von Klärwerk.info. Hier finden Sie alles für Arbeitnehmer und Vorgesetzte und was Sie persönlich angeht.

1)      Arbeitssicherheit
         a) Unfallverhütungsvorschriften- Regeln und Information
         b) Formulare und Erlaubnisscheine
         c) Gesetze und Verordnungen zur Arbeitssicherheit
         d) Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung
         e) Unterweisungshilfen
         f ) Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung
         g) Ex-Schutz auf Kläranlagen
2)
      Tarif- und Arbeitsrecht
         a) Tarifrecht, Tarifvertrag, Gehaltsrechner und mehr
         b) Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilung
         c) Leistungsorientierte Bezahlung
         d) Tabelle TVöD (West)
         e) Arbeitszeugnisse
3)      Aus- und Weiterbildung
         a) Ansprechpartner
4)      Azubiseite
         a) Ausbildungshilfen für Ausbilder und "Azubis"
         b) Musterkläranlage
         c)  Prüfungsaufgaben
         d) Übungsaufgaben
         e) Informationen für Auszubildende
         f)  UT-Ausbildertreffen Fachkraft für Abwassertechnik
         g) Formeln, PSE und weitere Hilfen
5)      Meisterschüler
         a) Informationen für Meisterschüler
         b) Prüfungsaufgaben
6)        Offene Stellen

E. DWA-Infos

1)      Klärwerksnachbarschaften
         a) Kläranlagennachbarschaften in Bayern
         b) Kläranlagennachbarschaften in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern
         c) Kläranlagennachbarschaften in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
2)      DWA-Informationen
         a) DWA Arbeitsblätter
         b) KA-Betriebs-Infos
         c) Mitgliederrundbriefe aus den Landesverbänden
         d) Meldungen der DWA

F. Kläranlagen

1)      Links zu Kläranlagen und Abwasserverbänden
2)      Kläranlagen - Videos
3)      Meldungen von den Kläranlagen

G. Nützliches

1)      Wetter und Hochwasser
2)      Firmennachrichten
3)      Verbandsnachrichten        
4)      Nützliche Links
         a) Umweltschutzorganisationen
         b) Fachzeitschriften, Lexika und Wörterbücher
         c) Behörden
         d) Berufsverbände und Vereinigungen
         e) Fachinformationen
         f) Gesetze und Verordnungen
5)      Meldungen aus der Wissenschaft
6)      Meldungen aus aller Welt
7)      Allgemeine Meldungen und Berichte

H. Fortbildungsdatenbank

1)      Fortbildungen
2)      Fortbildungen in Österreich
3)      Fortbildungen in der Schweiz
4)      Messen und Tagungen

I. Produktsuche/ Lieferanten

J. Kontakt

1)      Impressum
2)      Über Uns
3)      Kontakt

30.03.2017 14:42

Klärwerk.info / Nützliches / Allgemeine Meldungen und Berichte / Schlammabtrieb im Nachklärbecken auf Dauer verhindert

Schlammabtrieb im Nachklärbecken auf Dauer verhindert

Ausgangssituation
Die Kläranlage Oberes Prümtal mit 20 00 EGW (Rheinland-
Pfalz) hat 1989 den Betrieb aufgenommen. Die Anlage ist
an ein Mischsystem angeschlossen. Bei Regenereignissen
steigt der Zulauf von 30 l/s auf 110 l/s. Dadurch kommt es
zu einer Verlagerung des belebten Schlamms aus den Belebungsbecken in das Nachklärbecken. In der Nachklärung (Volumen 1400 m³, Beckentiefe ca. 3 m) kam es deshalb
immer wieder zu einem kritischen Anstieg des Schlammspiegels
bis hin zum Schlammabtrieb (Abbildung 1). Es gibt
verschiedene Möglichkeiten, auf Schlammverlagerung und
Schlammabtrieb zu reagieren. Die konventionellen Methoden
führten jedoch nicht zu einem befriedigenden Ergebnis,
wie folgende Beschreibung zeigt.

Erhöhter Überschussschlammabzug
Es bietet sich zunächst an, die Menge an abgezogenem Überschussschlamm
zu erhöhen, um die Schlammmenge im System
zu reduzieren. Dies wurde auch verschiedentlich als
Notbehelf durchgeführt. Eine solche Maßnahme führt jedoch
zu einer Verringerung der biologischen Kapazität und zudem
zu schwankenden Bedingungen für die Biozönose im
Belebungsbecken. Da es erstrebenswert ist, die biologischen
Bedingungen im Belebungsbecken möglichst konstant zu
halten, ist es nicht günstig, eine große Menge an belebtem
Schlamm auf einen Schlag abzuziehen.

Erhöhte Rücklaufschlammförderung
Um der Schlammverlagerung in das Nachklärbecken entgegenzuwirken,
kann auch die Rücklaufschlammförderung
erhöht werden. Die Schlammmenge verringert sich dadurch
jedoch nur kurzfristig im Nachklärbecken, da die hydraulische
Belastung im Belebungsbecken und Nachklärbecken
zusätzlich erhöht wird. Es kann sogar zu einem weiteren
Schlammanstieg im Nachklärbecken kommen. Durch diese
Maßnahmen hat sich keine Verbesserung der Situation eingestellt.
Betrachtung der Gesamtschlammmenge
Um die biologische Stufe als Gesamtsystem beurteilen zu
können, darf man bei der Prüfung des biologischen Zustands
nicht nur das Belebungsbecken betrachten. Auch das Nachklärbecken
oder die Gesamtmenge des im System befindlichen
Schlamms ist mit einzubeziehen.
Um den Schlammspiegel zu überwachen und auf diese
Betriebssituationen reagieren zu können, installierten wir
deshalb im Nachklärbecken eine Schlammspiegelmessung.
Auf diese Weise können wir jetzt den Schlammanteil abschätzen
und die gesamte Menge an Schlamm wie folgt berechnen:
TSBB • VBB = 4 kg/m³ • 1700 m³ = 6800 kg
TSRLS • Schlammhöhe • ANKB = 11,5 kg/m³ • 0,85 m • 400 m²
= 3910 kg
MBB + MNB = 10 710 m³
Die Menge an Schlamm im Nachklärbecken ist zwar nur grob
geschätzt, da der Verdünnungsfaktor ...mehr:-
http://www.kan.at/upload/medialibrary/KA-Betriebs-Info4-2010.pdf

Autoren
Helmut Haas, Abwassermeister
Kläranlage Oberes Prümtal
Verbandsgemeinde Prüm
Dipl.-Ing. Norbert Meyer
BITControl GmbH