Klärwerk.info - Wegweiser

Übersicht

Willkommen bei klaerwerk.info. Produkte suchen können Sie ganz einfach, indem Sie das gesuchte Produkt wie z.B. Pumpen  in das Feld „Produktsuche“ eingeben und dann die Enter-Taste drücken. Übersichtlich werden alle gelisteten Lieferanten angezeigt, die das Produkt führen, alle Artikel in www.Klärwerk.info, die sich mit dem Produkt beschäftigen sowie alle Fortbildungsveranstaltungen mit diesem Thema.

Ansonsten finden Sie alle Artikel geordnet in Sachgebiete. Klaerwerk.info bietet eine umfassende Fülle von Informationen und Links, die man täglich braucht. Damit Sie wissen, wo Sie was finden, nachfolgend eine Übersicht über die einzelnen Sachgebiete:

A. Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen chronologisch geordnet. Suchen Sie frühere Meldungen, so sehen Sie in den Sachgebieten nach oder geben rechts oben einen Suchbegriff in das Suchen-Feld ein.

1)      Tägliche Meldungen

B. Forum

1)      Fragen und Antworten

Das Forum steht allen Nutzern zur Verfügung. Hier können Sie alle Beiträge lesen, selbst Beiträge erstellen oder auf Beiträge antworten

C. Fachwissen

Hier schreiben Praktiker für Praktiker. Haben Sie auch etwas Interessantes zu berichten, so schreiben Sie uns an Kontakt@Klaerwerk.info .

1)     Abwasserreinigung
2)      Energie- und E-Technik
3)      Kanal- und Entwässerung
4)      Maschinentechnik
5)      Labor
6)      Schlammbehandlung
7)      Gaserzeugung und BHKW
8)      Aus Bund Ländern und EU
         a) Vom Bund
         b) Aus der EU und aller Welt
         c) Aus den einzelnen Bundesländern (geordnet nach Bundesländer)
9)      Recht und Gesetze
         a) Beiträge zum Umweltgesetzbuch
         b) Beiträge zur Wasserrahmenrichtlinie (WWRL)
         c) Beiträge zum Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
10)    Neue Fachliteratur
         a) Neue Bücher
         b) CD/ DVD's
         c) Downloads
         d) Fachzeitschriften
         e) Lexika und Wörterbücher
11)  Tipps und Tricks

D. Berufliches

Der zweite Schwerpunkt von Klärwerk.info. Hier finden Sie alles für Arbeitnehmer und Vorgesetzte und was Sie persönlich angeht.

1)      Arbeitssicherheit
         a) Unfallverhütungsvorschriften- Regeln und Information
         b) Formulare und Erlaubnisscheine
         c) Gesetze und Verordnungen zur Arbeitssicherheit
         d) Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung
         e) Unterweisungshilfen
         f ) Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung
         g) Ex-Schutz auf Kläranlagen
2)
      Tarif- und Arbeitsrecht
         a) Tarifrecht, Tarifvertrag, Gehaltsrechner und mehr
         b) Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilung
         c) Leistungsorientierte Bezahlung
         d) Tabelle TVöD (West)
         e) Arbeitszeugnisse
3)      Aus- und Weiterbildung
         a) Ansprechpartner
4)      Azubiseite
         a) Ausbildungshilfen für Ausbilder und "Azubis"
         b) Musterkläranlage
         c)  Prüfungsaufgaben
         d) Übungsaufgaben
         e) Informationen für Auszubildende
         f)  UT-Ausbildertreffen Fachkraft für Abwassertechnik
         g) Formeln, PSE und weitere Hilfen
5)      Meisterschüler
         a) Informationen für Meisterschüler
         b) Prüfungsaufgaben
6)        Offene Stellen

E. DWA-Infos

1)      Klärwerksnachbarschaften
         a) Kläranlagennachbarschaften in Bayern
         b) Kläranlagennachbarschaften in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern
         c) Kläranlagennachbarschaften in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
2)      DWA-Informationen
         a) DWA Arbeitsblätter
         b) KA-Betriebs-Infos
         c) Mitgliederrundbriefe aus den Landesverbänden
         d) Meldungen der DWA

F. Kläranlagen

1)      Links zu Kläranlagen und Abwasserverbänden
2)      Kläranlagen - Videos
3)      Meldungen von den Kläranlagen

G. Nützliches

1)      Wetter und Hochwasser
2)      Firmennachrichten
3)      Verbandsnachrichten        
4)      Nützliche Links
         a) Umweltschutzorganisationen
         b) Fachzeitschriften, Lexika und Wörterbücher
         c) Behörden
         d) Berufsverbände und Vereinigungen
         e) Fachinformationen
         f) Gesetze und Verordnungen
5)      Meldungen aus der Wissenschaft
6)      Meldungen aus aller Welt
7)      Allgemeine Meldungen und Berichte

H. Fortbildungsdatenbank

1)      Fortbildungen
2)      Fortbildungen in Österreich
3)      Fortbildungen in der Schweiz
4)      Messen und Tagungen

I. Produktsuche/ Lieferanten

J. Kontakt

1)      Impressum
2)      Über Uns
3)      Kontakt

29.03.2017 15:18

Klärwerk.info / Nützliches / Allgemeine Meldungen und Berichte / Urin als Rohstoff der Zukunft?

Urin als Rohstoff der Zukunft?

Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt Schweizer Wasserforschung für Südafrika

Die separate Sammlung von Urin erlaubt innovative Lösungen für Verbesserungen der Siedlungshygiene und das Recycling der Nährstoffe Stickstoff, Phosphor und Kalium. Insbesondere an Orten, wo eine Schwemmkanalisation nach westeuropäischem Muster keine nachhaltige Lösung bietet, ist die Urinseparierung eine grosse Chance. Jetzt unterstützt die Stiftung von Bill und Melinda Gates mit drei Millionen Franken ein gemeinsames Projekt des Schweizer Wasserforschungsinstituts Eawag und der Wasserversorgung eThekwini in Südafrika, das diesen Ansatz praxisnah weiterentwickelt.

Das auf vier Jahre ausgelegte Vorhaben umfasst die Weiterentwicklung von technischen Lösungen zum Nährstoffrecycling aus Urin. Ausserdem untersuchen die Beteiligten zusammen mit Experten der Universität KwaZulu-Natal sowie der ETH Zürich logistische Lösungen für die Sammlung und den Transport von Urin von den Toiletten zu den Behandlungsanlagen. Schliesslich gehen die Schweizer Wasserforscher mit ihren Partnern in Südafrika der Frage nach, wie mit der Gewinnung und dem Verkauf eines Düngers aus Urin die Siedlungshygiene wirtschaftlich gefördert werden kann, so dass ein günstiges, effizientes und breit akzeptiertes Sanitärsystem etabliert werden kann.

Alternativen sind dringend nötig
Hinter dem Projekt steht die Erkenntnis, dass alternative Konzepte zur Kette von WC, Schwemmkanalisation und zentraler Abwasserreinigung nötig sind - allein schon darum, weil dafür vielerorts gar nicht genügend Wasser verfügbar ist. Dringend nötig ist dies vor allem, wenn die Zahl der Menschen ohne Zugang zu elementaren sanitären Einrichtungen und sicherem Trinkwasser zurückgehen soll, wie in den Millenniumszielen der Uno gefordert. Denn neben der Gesundheit der Bevölkerung gefährdet eine ungenügende Entsorgung von Fäkalschlämmen an vielen Orten auch die Trinkwasserversorgung und belastet die Gewässerökosysteme massiv. Und nicht zuletzt ist der Bedarf an Dünger weltweit so gross, dass das Interesse an lokalen Nährstoffquellen wächst.

Erfolgreiche Vorarbeit in Nepal
Die Eawag hat langjährige Erfahrung in der Erforschung der Urinseparierung, auch als NoMix-Technologie bezeichnet. 2007 wurde dazu das disziplinenübergreifende Projekt Novaquatis abgeschlossen. Seither hat die Eawag unter anderem in einem Projekt in Siddhipur bei Kathmandu (Nepal) gezeigt, dass die Urinverarbeitung zum Phosphordünger Struvit regionale Nährstoffkreisläufe schliessen und das Bewusstsein für den Wert der Nährstoffe im Urin fördern kann. Die beteiligten Bauern profitieren mit, denn sie müssen weniger Kunstdünger aus Import zukaufen. Die Akzeptanz für die einfachen Trockentoiletten mit Urinseparierung wurde in Nepal zusätzlich begünstigt, weil die gut 100 Testfamilien von einem lokalen «Hygienekomitee» unterstützt wurden. www.eawag.ch/stun. «Die Erfahrung der Eawag mit der NoMix-Technologie und die Zusammenarbeit mit einer sehr fortschrittlichen Verwaltung haben sicher dazu beigetragen, dass unser Vorhaben nun mit insgesamt drei Millionen Franken gefördert wird», sagt Verfahrenstechniker Kai Udert, der das Projekt an der Eawag leitet.

Zusammenarbeit mit innovativer Wasserbehörde
Tatsächlich können sich die Schweizer Wasserforscher in der südafrikanischen Region eThekwini rund um Durban auf eine innovative Verwaltung stützen, die im Bereich der Siedlungshygiene schon wesentliche Pionierarbeit geleistet hat. Unter anderem propagieren die Wasserverantwortlichen seit 2002 eine Reihe verschiedener...

http://www.eawag.ch/medien/bulletin/20101014/index