Klärwerk.info - Wegweiser

Übersicht

Willkommen bei klaerwerk.info. Produkte suchen können Sie ganz einfach, indem Sie das gesuchte Produkt wie z.B. Pumpen  in das Feld „Produktsuche“ eingeben und dann die Enter-Taste drücken. Übersichtlich werden alle gelisteten Lieferanten angezeigt, die das Produkt führen, alle Artikel in www.Klärwerk.info, die sich mit dem Produkt beschäftigen sowie alle Fortbildungsveranstaltungen mit diesem Thema.

Ansonsten finden Sie alle Artikel geordnet in Sachgebiete. Klaerwerk.info bietet eine umfassende Fülle von Informationen und Links, die man täglich braucht. Damit Sie wissen, wo Sie was finden, nachfolgend eine Übersicht über die einzelnen Sachgebiete:

A. Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen chronologisch geordnet. Suchen Sie frühere Meldungen, so sehen Sie in den Sachgebieten nach oder geben rechts oben einen Suchbegriff in das Suchen-Feld ein.

1)      Tägliche Meldungen

B. Forum

1)      Fragen und Antworten

Das Forum steht allen Nutzern zur Verfügung. Hier können Sie alle Beiträge lesen, selbst Beiträge erstellen oder auf Beiträge antworten

C. Fachwissen

Hier schreiben Praktiker für Praktiker. Haben Sie auch etwas Interessantes zu berichten, so schreiben Sie uns an Kontakt@Klaerwerk.info .

1)     Abwasserreinigung
2)      Energie- und E-Technik
3)      Kanal- und Entwässerung
4)      Maschinentechnik
5)      Labor
6)      Schlammbehandlung
7)      Gaserzeugung und BHKW
8)      Aus Bund Ländern und EU
         a) Vom Bund
         b) Aus der EU und aller Welt
         c) Aus den einzelnen Bundesländern (geordnet nach Bundesländer)
9)      Recht und Gesetze
         a) Beiträge zum Umweltgesetzbuch
         b) Beiträge zur Wasserrahmenrichtlinie (WWRL)
         c) Beiträge zum Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
10)    Neue Fachliteratur
         a) Neue Bücher
         b) CD/ DVD's
         c) Downloads
         d) Fachzeitschriften
         e) Lexika und Wörterbücher
11)  Tipps und Tricks

D. Berufliches

Der zweite Schwerpunkt von Klärwerk.info. Hier finden Sie alles für Arbeitnehmer und Vorgesetzte und was Sie persönlich angeht.

1)      Arbeitssicherheit
         a) Unfallverhütungsvorschriften- Regeln und Information
         b) Formulare und Erlaubnisscheine
         c) Gesetze und Verordnungen zur Arbeitssicherheit
         d) Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung
         e) Unterweisungshilfen
         f ) Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung
         g) Ex-Schutz auf Kläranlagen
2)
      Tarif- und Arbeitsrecht
         a) Tarifrecht, Tarifvertrag, Gehaltsrechner und mehr
         b) Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilung
         c) Leistungsorientierte Bezahlung
         d) Tabelle TVöD (West)
         e) Arbeitszeugnisse
3)      Aus- und Weiterbildung
         a) Ansprechpartner
4)      Azubiseite
         a) Ausbildungshilfen für Ausbilder und "Azubis"
         b) Musterkläranlage
         c)  Prüfungsaufgaben
         d) Übungsaufgaben
         e) Informationen für Auszubildende
         f)  UT-Ausbildertreffen Fachkraft für Abwassertechnik
         g) Formeln, PSE und weitere Hilfen
5)      Meisterschüler
         a) Informationen für Meisterschüler
         b) Prüfungsaufgaben
6)        Offene Stellen

E. DWA-Infos

1)      Klärwerksnachbarschaften
         a) Kläranlagennachbarschaften in Bayern
         b) Kläranlagennachbarschaften in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern
         c) Kläranlagennachbarschaften in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
2)      DWA-Informationen
         a) DWA Arbeitsblätter
         b) KA-Betriebs-Infos
         c) Mitgliederrundbriefe aus den Landesverbänden
         d) Meldungen der DWA

F. Kläranlagen

1)      Links zu Kläranlagen und Abwasserverbänden
2)      Kläranlagen - Videos
3)      Meldungen von den Kläranlagen

G. Nützliches

1)      Wetter und Hochwasser
2)      Firmennachrichten
3)      Verbandsnachrichten        
4)      Nützliche Links
         a) Umweltschutzorganisationen
         b) Fachzeitschriften, Lexika und Wörterbücher
         c) Behörden
         d) Berufsverbände und Vereinigungen
         e) Fachinformationen
         f) Gesetze und Verordnungen
5)      Meldungen aus der Wissenschaft
6)      Meldungen aus aller Welt
7)      Allgemeine Meldungen und Berichte

H. Fortbildungsdatenbank

1)      Fortbildungen
2)      Fortbildungen in Österreich
3)      Fortbildungen in der Schweiz
4)      Messen und Tagungen

I. Produktsuche/ Lieferanten

J. Kontakt

1)      Impressum
2)      Über Uns
3)      Kontakt

29.03.2020 21:09

Klärwerk.info / Ablage / DWA Veranstaltungen 2008-Kanal

DWA Veranstaltungen 2008-Kanal

 

Kanal- und Entwässerung 
Bild 2pxmal5px.JPG
• 
5. Kanalbautage 
• 
7. Sanierungstage 
• 
GIS in der Wasserwirtschaft 
• 
Gebäude- und Grundstücksentwässerung 
• 
7. Regenwassertage 
• 
Grundstücksentwässerung 
• 
Druck- und unterdruckentwässerung/ druckluftgespülte Abwassertransportleitungen 
• 
Geruch und Korrosion im Kanal 
• 
Training zur Rettung von Personen aus abwassertechnischen Anlagen 

Training zur Rettung von Personen aus abwassertechnischen Anlagen 

Bauwerke der Kanalisation 

Abwasserpumpanlagen 

Inspektion und Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungen 

Abflusssteuerung in Kanalnetzen - Kostengünstige Reduzierung der entlastung aus Mischsystemen 

Straßenentwässerung (Neu) 

Umgang mit Fremdwasserproblemen - Strategien und erfahrungen 

Hoher Betriebsaufwand = großer Nutzen? Handlungshilfen für einen sicheren und wirtschaftlichen Kanalbetrieb 
• 
Mängelbearbeitung bei Abnahme und Gewährleistungsabnahme im Kanalbau 

Aktuelles zum Kanalbetrieb 

Vorarbeiter in der Abwasserableitung 

Geprüfte Kanalfachkraft 

Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 1 

Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 2 
• 
Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 3 
• 
Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 4 
• 
Rohrvortrieb und verwandte Verfahren - (Neu) 
• 
Erkennen von Lagerungsdefekten und Hohlräumen im Umfeld von Abwasserkanälen 
• 
Instandhaltung von Kanalisationen - technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen;Kanalsanierung für Kaufleute und Bürgermeister 
• 
Sanierung von Abwasserkanälen und -leitungen 
• 
Rohrrelining mit und ohne Ringraum (Neu) 
• 
Kanalsanierung - Anforderungsprofil für Schlauchlinersanierungen 
• 
Sanierung von Anschluss- und Grundleitungen im Nennbereich von DN 50 - 200 mm 
Fortbildung für Sachkundige der Dichtheitsprüfung von Abwasserkanälen und -leitungen 

Sachkunde - Dichtheitsprüfung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden 
Sachkunde - Dichtheitsprüfung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden 
Ki-Workshop „europa-Norm" (Neu) 
Ki-Workshop „Datentransfer mit XML" 
Kanalinspektionstage 8. Kanalinspektions-erfahrungsaustausch 
Ki-Aufbaukurs für Inspekteure „europa-Norm in der Praxis" 
DACH-Ki-Kurs für Inspekteure 
Bekämpfung von Ratten in der Kanalisation mit fertigen Fraßködern 

Bekämpfung von Ratten in der Kanalisation mit fertigen Fraßködern 
•  Aufbaukurs für den Kanalbetrieb (Neu) 
•  Grundlagen für den Kanalbetrieb

 

Aktuelles zum Kanalbetrieb

1220/08 Landesverbände

Aus dem Inhalt
Als Betreiber von Kanalisationsanlagen sind Sie gehalten, alle Potenziale
zur Betriebsoptimierung und Erhöhung der Wirtschaftlichkeit
auszuschöpfen. Das Seminar vermittelt praxisnah die gesetzlichen
und betrieblichen Anforderungen an einen effektiven Betrieb von
Kanalisationsanlagen. Neben den Anforderungen an die Kanalreinigung
sowie die Ausschreibung und Vergabe von Jahresbauverträgen
bildet die Rattenbekämpfung ein weiteres Schwerpunktthema.

Zielgruppe
Tiefbauamtsleiter, Betriebsleiter von Kanalbetrieben, Abwassermeister,
Vorarbeiter
06.03.08 Stuttgart 155/185 € LV B-W
zzgl. Verpflegungskosten
LV B-W, Gabriele Seil, Tel. 0711 896631-0 

(zurück)


Vorarbeiter in der Abwasserableitung

1600/08

Aus dem Inhalt
Dieser Lehrgang richtet sich an jeden Facharbeiter und Vorarbeiter
im Kanal- und Kläranlagenbereich, der zusätzlich zum notwendigen
aktuellen Fachwissen in der Abwassertechnik auch Führungstechniken
und wirtschaftliche Aspekte im täglichen Betriebsablauf anwenden
und beherrschen muss.
Moderne technische, organisatorische und ökonomische Methoden
werden in diesem sechstägigen Lehrgang anhand von Praxisbeispielen
vorgestellt und angewendet. Der Lehrgang und die abschließende Prüfung
sind in drei Bereiche gegliedert:
- Führungsprinzipien und -methoden, effektives Zeitmanagement,
in- und externes Gesprächs- und Konfliktmanagement,
- Produktionsfaktoren, Organisationsstrukturen, Unternehmensformen,
Materialwirtschaft, Kontrolle des Betriebsmitteleinsatzes,
vergabeverfahren
- Überwachung der Kläranlagen, Steuern der Verfahrenstechnik,
Aufbereitung von Betriebs-, Produkt- und Prozessdaten, arbeitsrechtliche
Vorschriften (GUV), umweltrechtliche Vorschriften
(WHG, LWG, SüwVKom, SüwVKan)

Zielgruppe
Facharbeiter und Vorarbeiter im Kanal- und Kläranlagenbereich
21.- 26.04.08 Bonn 690/828 € zzgl. TP
inkl. AU zzgl. Übernachtung
Rosemarie Ullmann, Tel. 02242 872 -119

(zurück) 


Geprüfte Kanalfachkraft

1190 - 1192/08

Aus dem Inhalt
Um den immer höher werdenden Anforderungen an das Betriebspersonal
im Kanalbereich gerecht zu werden, hat die DWA Inhalte
verschiedener Veranstaltungen zu einem 15tägigen Kurs zusammengefasst
und aufeinander abgestimmt. Die Kursmodule können auch
einzeln besucht werden. DWA-Kurse oder gleichwertige Fortbildungen
in dem Bereich Kanal (nicht älter als drei Jahre), können angerechnet
werden.
Prüfung/Zertifaikat
Bei Besuch einzelner Kursmodule erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.
Nach Besuch aller drei Kursmodule und erfolgreicher
Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat
„DWA-Geprüfte Kanalfachkraft."
Leitung: Dipl.-Ing.(FH) W. Jurthe, Senftenberg/Brieske

Zielgruppe
Mitarbeiter, die im Kanalbetrieb tätig sind. Der Kurs richtet sich aber
auch an Neueinsteiger aus artfremden Berufen, die bei Firmen und
Betreibern im Bereich Kanalbetrieb eingesetzt werden sollen.
Eingangsvoraussetzungen: Einjährige Berufserfahrung bei Facharbeitern
aus artverwandten Berufen (z.B. Schlosser, Elektriker) oder zweijährige
Berufserfahrung bei Personen aus artfremden Berufen.

Aus dem Inhalt
Kursmodul 1:
- Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden, Normenreihe DIN EN 752
- Eigenkontrollverordnungen der Länder
- Zustand der Kanalisationen in Deutschland
- Arbeitssicherheit/Gesundheitsschutz/Unfallverhütung im Kanalbetrieb
- Biogene Korrosion/Geruchsemission aus Entwässerungssysteme etc.
15.-19.09.08 Sankt Augustin 800/920 € (TP)

Kursmodul 2:
- Kanal- und Abwasserkataster
- Aufbau und Funktion Kanalnetzpläne
- Zustandserfassung von Schachtbauwerke durch Begehung nach DIN EN 13508
- Praktische Zustandserfassung von Schächten
- Zustandserfassung durch Begehung von Abwasserkanälen etc.
13.-17.10.08 Sankt Augustin 800/920 € (TP)

Kursmodul 3:
- Anforderungen an Betrieb und Unterhalt von Grundstücksentwässerungen
- Kontrolle von Indirekteinleitern
- Aufspüren von Fehleinleitungen
- Fehleinbindungen von Leitungsverläufen
- Dienstanweisung Kanalbetrieb etc.
24.- 28.11.08 Sankt Augustin 800/920 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 - 217

(zurück)


Geprüfter Kanalreiniger

1181 - 1184/08

Aus dem Inhalt
Der 8tägige Kurs - bestehend aus den Modulen 1 bis 4 - soll den
gewerblichen, am Kanalreinigungsfahrzeug arbeitenden Mitarbeitern,
deren Meistern und Vorarbeitern, das Wissen und „Handwerkszeug"
ihrer Tätigkeit vermitteln. Mit dem „Gläsernen Kanal" und anhand
vieler Modelle wird der Unterricht anschaulich gestaltet. Die Kursabschnitte
1 - 4 werden auch als Einzelveranstaltung angeboten. Die
Teilnehmer erhalten über die Kursmodule 1 - 3 eine Teilnahmebescheinigung.
Das Kursmodul 4 endet mit einer Abschlussprüfung, die
den Lehrstoff aller vier Kurse beinhaltet.
Um das DWA-Zertifikat „Geprüfter Kanalreiniger" zu erlangen, müssen
alle vier Kursmodule innerhalb von drei Jahren absolviert werden.
Bereits besuchte Kurse werden anerkannt.

Zielgruppe
Vorarbeiter, alle Fahrzeugführer von Kanalreinigungsfahrzeugen aus
Kommunen, Verbänden, Betreiber, Eigenbetrieben sowie der gewerblichen
Wirtschaft.


Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 1

1181/08
Kanalreinigungspraxis für den gewerblichen Mitarbeiter, Grundlagenphysik,
Anwendung in der Praxis „Gläserner Kanal" und „Gläserner
Saugschlauch". (DACH-Kanalreinigungskurs - wurde in Zusammenarbeit
mit dem österreichischen Verband ÖWAV und den Schweizer Verbänden
VSA, FES und SGV entwickelt).

Aus dem Inhalt
Fortbildung in der Kanalreinigung mit dem Hochdruckspülverfahren.
Kanalreinigungspraxis, Fahrzeugtechnik, Anforderungsprofil an die
Fahrzeuge, Kanalreinigung aus der Sicht des Auftraggebers, Sondergeräte
und Spezialreinigung.
Leitung: Dipl.-Ing. J. Ney, Schieder-Schwalenberg
02 .-03 .12 .08 Sankt Augustin 500/600 E (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 - 217 

(zurück)


Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 2

1182/08
Aufbau, Technik, Wartung und Pflege von Kanalreinigungs-Fahrzeugen,
verschleißarmer Pumpenbetrieb

Aus dem Inhalt
Auswahl der Reinigungsleistung von Fahrzeugen für die jeweilige Reinigungsaufgabe,
Aufbaukriterien, Auswahl des Fahrgestells - entsprechend
der geforderten Leistungskriterien. Funktion, technische Unterschiede
und Möglichkeiten der Aufbauelemente, Wartung und Pflege,
allgemeiner Betrieb der Reinigungsfahrzeuge, Vorbereitung zum Winterbetrieb.
Leitung: Dipl.-Ing. J. Ney, Schieder-Schwalenberg

04.-05.12 .08 Sankt Augustin 500/600 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 - 217 

(zurück)


Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 3

1183/08
Informationen über Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen - und
Kanälen, Kanalreinigungsdüsen und Schläuche

Aus dem Inhalt
Praktischer Versuch an der „gläsernen Haltung" Informationen über
Dichtheitsprüfung nach DIN EN 1610, Dichtheitsprüfung für Entwässerungsanlagen
für Gebäude und Grundstücke, Kanalreinigungsdüsen
und Hochdrückschläuche, Berechnung von Düsenkräften, Wirkungsgrad
von Kanalreinigungsfahrzeugen.
Leitung: Dipl.-Ing. J. Ney, Schieder-Schwalenberg
12.- 24.01.08 Bayreuth 480/570 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev Tel. 02242 872 - 217 

(zurück)


Geprüfter Kanalreiniger Kursmodul 4

1184/08
Rechtsbewusstes Handeln in Entwässerungssystemen, Arbeits- und
Gesundheitsschutz, Informationen über Rattenbekämpfung im Kanal

Aus dem Inhalt
Fachspezifische Rechtsgrundlagen und Regelwerke, Grundlage von
Entwässerungssystemen, Betrieb von Kanälen und Leitungen, Grundstücksentwässerung,
Arbeits- und Gesundheitsschutz.
Abschlussprüfung Zertifikat „Geprüfter Kanalreiniger"
Leitung: Dipl.-Ing. J. Ney, Schieder-Schwalenberg
05.-06.03.08 Bayreuth 500/590 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 - 217

(zurück)


Rohrvortrieb und verwandte Verfahren - (Neu)

Das neue DWA-A 125
1222/08 Landesverbände

Aus dem Inhalt
- Änderungen durch das neue Arbeitsblatt DWA-A 125 "Rohrvortrieb"
- Neue Techniken
- Praxisbeispiele

Zielgruppe
Ingenieurbüros, öffentliche und private Kanalnetzbetreiber, Straßenbaulastträger,
Kanalsanierungsfirmen, Behörden
04.-05.11.08 Bad Nauenheim 430/510 € LV H/R-P/S
LV H/R-P/S, Vera Heckeroth, Tel.06131 6047-13 

(zurück) 


Erkennen von Lagerungsdefekten und Hohlräumen im Umfeld von Abwasserkanälen

1216/08 Landesverbände

Aus dem Inhalt
- Interesse der Kanalnetzbetreiber an der geophysikalischen Erkundung
des Untergrundes
- Einflüsse des Umfeldes defekter Abwasserleitungen auf die Schadensbeurteilung
- Georadar von der Oberfläche
- Georadar im Kanal
- Akustische Messverfahren
- Pilotprojekte, Ausschreibung und Vergabe von Leistungen zur
Detektion von Lagerungsdefekten und Hohlräumen

Zielgruppe
Ingenieurbüros, öffentliche und private Kanalnetzbetreiber, Straßenbaulastträger,
Kanalsanierungsfirmen, Behörden
16.09.08 Wiesbaden-Naurod 250/300 € LV H/R-P/S
LV H/R-P/S, Vera Heckeroth, Tel.06131 6047-13 

(zurück)


Instandhaltung von Kanalisationen - technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen;Kanalsanierung für Kaufleute und Bürgermeister

1040/08

Aus dem Inhalt
Im Seminar werden die rechtlichen und technischen Anforderungen an
die Sanierung von Abwasserkanälen diskutiert und die Konsequenzen
für die Instandhaltung eines Kanalnetzes erörtert.
Die technischen Abläufe bei der Planung und Durchführung der Sanierungsmaßnahmen
werden in wesentlichen Zügen vermittelt, um die
Problematik der Kanalsanierung in ihrer Gesamtheit transparent zu
erfassen und beurteilen zu können.
Die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Instandhaltung wie Verstetigung
der Investitionen, Budgetplanung, Gebührenentwicklung, Werterhalt
etc. werden ausführlich behandelt.
Ein wesentlicher Teil wird der nachhaltigen Instandhaltung im Hinblick
auf die Auswirkungen der Sanierungsmaßnahmen auf die Gebührenentwicklung,
den Werterhalt und den Generationenvertrag gewidmet.
Nicht zuletzt werden die Aspekte der Finanzierung der Sanierungsmaßnahmen
behandelt, um den Entscheidungsträgern und den Verantwortlichen
die Finanzierungsmöglichkeiten in die Hand zu geben.
An praktischen Beispielen werden technische und wirtschaftliche
Aspekte veranschaulicht.

Zielgruppe
Bürgermeister und Kämmerer sowie Entscheidungsträger der Kanalnetzbetreiberunternehmen
Leitung: Dipl.-Ing. N. Milojevic, München
1. HJ 08 Hennef 295/360 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 - 172

(zurück) 


Sanierung von Abwasserkanälen und -leitungen

1426/08 Landesverbände

Aus dem Inhalt
Das Seminar vermittelt praxisnah verschiedenen Sanierungsverfahren
und -strategien an Praxisbeispielen, Kriterien der Verfahrensauswahl
und Rechtsgrundlagen.

Zielgruppe
Ingenieure und Techniker
19.03.08 Wernigerode 120/150 € LV N-O
i LV N-O, Martin Hesse, Tel. 0391 73488-15 

(zurück)


Rohrrelining mit und ohne Ringraum (Neu)

1427/08

Aus dem Inhalt
Das Seminar behandelt die Sanierungsverfahren zur Auskleidung von
Abwasserkanälen und -leitungen mit vorgefertigten Rohren, auch
„Rohrrelining" genannt. Schwerpunkt bildet die Vorstellung des neuen
Merkblattes DWA-M 143-12 „Renovierung von Abwasserleitungen
und -kanälen mit vorgefertigten Rohren mit und ohne Ringraum
- Einzelrohrverfahren" für diese Verfahrensgruppe und Praxisberichte
über die Planung und Durchführung entsprechender Sanierungsmaßnahmen.
Neben den altbewährten klassischen Verfahren mit Ringraum
wird auch die neue Verfahrenstechnik ohne Ringraum behandelt.
Es werden Projekte in begehbaren und nicht begehbaren Nennweitenbereichen
vorgestellt. Gegenstand des Seminars ist auch die unterirdische
Einbindung von Hausanschlüssen.
Leitung: Dr.-Ing. Ch. Falk, Dortmund

Zielgruppe
Okt./Nov. 08 Dortmund 440/540 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 -217 

(zurück) 


Kanalsanierung - Anforderungsprofil für Schlauchlinersanierungen

1219/08 Landesverbände

Aus dem Inhalt
Im Zuge von haltungsweisen Kanalsanierungen ist der Einsatz von
Schlauchlinern ein weit verbreitetes System. Dieses Sanierungsverfahren
ist einerseits technisch weit entwickelt aber andererseits qualitativen
Schwankungen unterworfen. Dies ist u.a. darauf zurückzuführen,
dass unterschiedliche Ausschreibungs- und Ausführungsanforderungen
existieren. Eine Arbeitsgruppe mehrerer süddeutscher Städte
hat es sich zur Aufgabe gemacht ein Anforderungsprofil zu erstellen,
das die Planung, Ausschreibung, Wertung, Ausführung und Qualitätskontrolle
von Schlauchlinersanierungen eindeutig regelt. Dieses
Anforderungsprofil kann als technische Grundlage dem Bauvertrag
beigefügt werden. Der Aufbau und die Anwendung des Anforderungsprofils,
sowie die Vorstellung praktischer Ergebnisse sind Inhalt des
Seminars.

Zielgruppe
Ingenieure und Techniker, die mit der Planung von Kanalsanierungsprojekten
befasst sind, Tiefbau- und Sanierungsunternehmen

23.04.08 Karlsruhe 155/185 € LV B-W
zzgl. Verpflegungskosten
LV B-W, Gabriele Seil, Tel. 0711 896631-0 

(zurück)


Sanierung von Anschluss- und Grundleitungen im Nennbereich von DN 50 - 200 mm

1212/08

Aus dem Inhalt
In diesem praxisbezogenen Seminar erhalten die Teilnehmer einen
Überblick über die Sanierungstechniken im Grundstücksentwässerungsbereich,
die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen der Verfahren,
aber auch die Vorgehensweise aus der Sicht des Ingenieurbüros bis zu
Ausschreibungstexten. Hinzu kommen Praxisbeispiele mit der Nennung
der Kosten sowie das Erkennen von Mängeln aus der Sicht des
Sachverständigen.
- Rechtliche Grundlagen
- Definition - Allgemein anerkannte Regeln der Technik
- DIN-Vorschriften innerhalb und außerhalb von Gebäuden
- Regelwerke und Merkblätter
- Güteschutz Kanalbau
- Ganzheitliche Sanierungsplanung
- Vorstellung von Renovations- und Reparaturverfahren
Teil 1: Schlauchlining-Verfahren
Teil 2: Flutungsverfahren
Teil 3: Kurz-Liner, Innenmanschetten
Teil 4: Robotertechnik
- Praxisbeispiele aus eigenen Projekten
- Erkennen und Vermeiden von Mängeln bei der Sanierung von
Grundstücksentwässerungsleitungen aus der Sicht des Sachverständigen
Leitung: Dipl.-Ing. (FH) W. Günzel, Lage

Zielgruppe
Mitarbeiter aus Ingenieurbüros, Abwasserverbände, Stadtwerke,
kommunal Bedienstete in Tiefbauämtern, ausführende Firmen und
Industriebetriebe

22.01.08 Siegburg 295/ 360 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 -217 

(zurück) 


Fortbildung für Sachkundige der Dichtheitsprüfung von Abwasserkanälen und -leitungen

1172/08
Mit Wirkung vom 01.01.2003 ist die Sachkunde nur noch für jeweils
fünf Jahre nach Erwerb gültig. Dieser Schritt war erforderlich, da Normen
und Regelwerke im Allgemeinen alle fünf Jahre den eingetretenen
Entwicklungen angepasst werden. Die rechtliche Verantwortung des
Sachkundigen für eine ordnungsgemäße Anwendung der Prüfkriterien
ist sehr hoch und erfordert eine aktuelle Kenntnis aller aktuell geltenden
Prüfbestimmungen. Mit der Fortbildung soll der Sachkundige, wie
auch der Auftraggeber, über den aktuellen Stand geschult werden.
Weiterhin werden praktische Erfahrungen und Probleme vermittelt.
Sachkundigen wird durch die Teilnahme ihr Zertifikat, bei Vorlage im
Seminar, um weitere fünf Jahre verlängert.

Aus dem Inhalt
- Qualifikationsanforderungen an den Prüfenden
- Rechtswirkungen der Dichtheitsprüfung
- Überblick aktueller Prüfkriterien:
- DIN EN 1610
- DIN EN 12889
- DIN 1986 - 30
- ATV-DVWK-A 139
- ATV-DVWK-A 142
- ATV-M 143 Teil 6
- Merkblatt 4.3-6 LfW, München
- Ermittlung von Prüfwerten für einzelne Rohrverbindungen
- Praxisprobleme bei der Prüfung verschiedene Rohrmaterialien
- Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen
- Anzuwendende Normen und Regelwerke
- Besonderheiten bei der Prüfung von Grundstücksentwässerungen
- Prüfung von Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben
- Anforderungen an die Gerätetechnik und Dokumentation
Dipl.-Ing. (FH) W. Jurthe, Senftenberg/Brieske

Zielgruppe
Sachkundige Personen, die Dichtheitsprüfungen durchführen. Fachleute,
die für die Planung, Ausschreibung und Überwachung zuständig
sind.
17.04.08 Kassel 295/310 € (TP)
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 -217 

(zurück)


Sachkunde - Dichtheitsprüfung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden

1170/08 Kurs Praxis

Aus dem Inhalt
1. Tag
- Anforderungen an eine fachgerechte Ausschreibung von Dichtheitsprüfleistungen
- Organisatorische Maßnahmen zur Durchführung einer Dichtheitsprüfung
- Anforderungen an Technik und Personal
- Materialspezifische Besonderheiten bei der Dichtheitsprüfung
- Marktübersicht über Prüf- und Absperrsysteme
2. Tag
- Arbeitssicherheit bei Dichtheitsprüfungen
- BGI 802 (bisherige ZH 1/233)
- Sicherheitshinweise für die Arbeit mit provisorischen Rohrabsperrgeräten
- Praktische Übungen
Abschlussprüfung - eine Teilnahmebescheinigung wird ausgehändigt.
Leitung: Dipl.-Ing. (FH) W. Jurthe, Senftenberg/Brieske

Zielgruppe
Fachleute, welche für die Planung, Überwachung und/oder Abnahme
von Kanalsanierungs- und Neubaumaßnahmen sowie für den Betrieb
von Entwässerungssystemen oder deren Dichtheitsprüfung zuständig
sind.

03 .-04.04.08 Dortmund 600/720 € (TP)
06.-07.11.08 Dresden
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 -217
Bei erfolgreichem Abschluss beider Kurse (Fachtheorie und Praxis)
erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat über den Sachkundenachweis
auf dem Gebiet der Dichtheitsprüfung von Abwasserkanälen und
-leitungen. 

(zurück)


 

Sachkunde - Dichtheitsprüfung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden

1171/08 Kurs Fachtheorie

Aus dem Inhalt
1. Tag
- Grundlegende Anforderungen an die Dichtheitsprüfung nach
DIN EN 1610, DIN EN 12889 und ATV-DVWK-A 139
- Berechnung von Prüfkriterien nach diesen Regelwerken
2. Tag
- Grundlegende Anforderungen an die Dichtheitsprüfung nach
ATV-DVWK-A 142, LfW Merkblatt 4.3-6 und ATV-M 143 Teil 6,
n Berechnung von Prüfkriterien nach diesen Regelwerken
-3. Tag
- Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen nach
DIN 1986 Teil 30
- Ermittlung von Prüfkriterien
- Besondere Regelungen in den Arbeitshilfen Abwasser
- Anforderungen an die Dokumentation von Dichtheitsprüfungen
Abschlussprüfung - eine Teilnahmebescheinigung wird ausgehändigt.
Voraussetzungen für die Teilnahme sind die Beherrschung der mathematischen
Grundrechenarten sowie praktisches Arbeiten mit dem
Taschenrechner.
Leitung: Dipl.-Ing. (FH) W. Jurthe, Senftenberg/Brieske

Zielgruppe

Fachleute, welche für die Planung, Überwachung und/oder Abnahme
von Kanalsanierungs- und Neubaumaßnahmen sowie für den Betrieb
von Entwässerungssystemen oder deren Dichtheitsprüfung zuständig
sind.

31.03.-02 .04.08 Dortmund 900/1.190 € (TP)
03.-05.11.08 Dresden
inkl. AU
Ulrike Matthäi, Tel. 02242 872 -144 oder
Zvonko Gocev, Tel. 02242 872 - 217 

(zurück)


Ki-Workshop „europa-Norm" (Neu)

1157/08

Aus dem Inhalt

Der Workshop behandelt aktuelle Themen der Kanalinspektion aus
der Sicht eines Kanalnetzbetreibers/Ingenieurbüros anhand der
neuesten Regelwerke. Die Veranstaltung beinhaltet die Planung,
Ausschreibung, Vergabe und praxisgerechte Durchführung von
Kanalinspektionen sowie den Austausch von Daten und eine Klassifizierung
der Inspektionsergebnisse. Aktuelles Schwerpunktthema
des Workshops ist die Einführung der DIN EN 13508-2 mit den
sich daraus ergebenden Anforderungen (Merkblatt DWA-M 149-2,
DWA-M 149-3) für die Leitungs- und Schachtinspektion.
Leitung: Dipl.-Ing. J. Otterbach, Langerwehe

Zielgruppe
Ingenieure und Techniker aus Verbänden, Kommunen, Ingenieurbüros
und Dienstleister.

24.- 25.01.08 Köln 685/765 € (VP); 565/645 € (TP)
16.-17.10.08 Kassel
inkl. CD-ROM „Kanalinspektions-Expert" Schulungsversion und AU
Krimhild Heinrichs, Tel. 02242 872 -158  

(zurück)


Ki-Workshop „Datentransfer mit XML"

1154/08

Aus dem Inhalt
Der Workshop für das universelle Datenformat XML ist als EDVSchulung
zum Umgang mit XML-Dateien konzipiert. Das Seminar
beinhaltet die Einführung in das Format XML (inkl. Schema Stylesheet)
sowie die Einführung in Standardsoftware zur Datenbearbeitung
und -prüfung im Hinblick auf den Datenaustausch bei Kanalinspektionen.
Der Schwerpunkt liegt u.a. auf dem aktuellen Regelwerk ATVDVWK-
M 150 „Datenaustauschformat, Teil 1: Zustandserfassung von
Entwässerungssystemen".
Jedem Teilnehmer steht ein PC zur Verfügung.
Anzahl der Teilnehmer max. 12 Teilnehmer im EDV-Schulungsraum.
Leitung: Dipl.-Ing. J. Otterbach, Langerwehe

Zielgruppe
Ingenieure und Techniker aus Verbänden, Kommunen, Ingenieurbüros
und Dienstleister, die Datenaufbereitung und Datenaustausch praktizieren.

23.- 24.10.08 Hennef 460/540 € (TP)
inkl. AU
Krimhild Heinrichs, Tel. 02242 872 -158 

(zurück)


Kanalinspektionstage 8. Kanalinspektions-erfahrungsaustausch

1151/08 mit begleitender Fachausstellung

Aus dem Inhalt
Seit 16 Jahren führt die DWA die Ki-Kurse mit Erfolg durch. Mit der
Einführung der Kanalinspektionstage wurde ein Forum geschaffen,
um in gemeinsamen Diskussionsrunden wichtige Weiterentwicklungen
und Neuerungen kennen zu lernen sowie persönliche Erfahrungen
auszutauschen.
Neu hinzugekommen ist das Thema Dichtheitsprüfung.
Leitung: Dipl.-Ing. H. Zinn, Nörten-Hardenberg

Zielgruppe

Kanalinspekteure, Auftraggeber, Auftragnehmer und Ingenieurbüros,
Firmen der Dichtheitsprüfung.

13 .-14.11.08 Kassel 515/605 € (TP)
inkl. AU
Krimhild Heinrichs, Tel. 02242 872 -158 

(zurück)


Ki-Aufbaukurs für Inspekteure „europa-Norm in der Praxis"

DWA A-M 149-2/Europa-Norm EN 13508-2
1140/08

Aus dem Inhalt
Der Kurs vermittelt dem Inspekteur den aktuellen Wissensstand in
Bezug auf veränderte rechtliche Anforderungen, neue Regelwerke
und technische Weiterentwicklungen. Aktuell ist dies insbesondere
die Vermittlung des Merkblattes DWA-M 149-2, angepasstes Regelwerk
zur Europa-Norm EN 13508-2 sowie die sich daraus ergebenden
neuen Anforderungen für die Leitungs- und Schachtinspektion. Voraussetzung
für die Teilnahme ist der DACH-Ki-Kurs für Inspekteure
oder vergleichbare Qualifikation.
Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Zielgruppe
Kanalinspekteure, die den Ki-Grundkurs bereits absolviert haben.

14.-15.02 .08 Kassel 685/765 € (VP); 565/645 € (TP)
10.-11.04.08 Köln
25.- 26.09.08 Nürnberg
27.- 28.11.08 Neuss
inkl. CD-ROM „Kanalinspektions-Expert" Schulungsversion und AU
Krimhild Heinrichs, Tel. 02242 872 -158 

(zurück)


DACH-Ki-Kurs für Inspekteure

DWA A-M 149-2/Europa-Norm EN 13508-2
1130/08

Aus dem Inhalt
Der bewährte Kanalinspektionskurs (Ki-Kurs) für Inspekteure vermittelt
den Neueinsteigern das nötige Fachwissen, um den steigenden
Anforderungen in der Kanalinspektion gerecht zu werden.
Das bestehende Kurskonzept wurde grundlegend überarbeitet und an
die neuen Regelwerke angepasst. Grundlage ist das neue Merkblatt
DWA M-149-2 „Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen
außerhalb von Gebäuden, Teil 2: Kodiersystem für die
optische Inspektion", welches auf der Europäischen Norm EN 13508-2
basiert und diese konkretisiert.
Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein
DACH-Zertifikat, d.h. dieser Kurs wird in Österreich und in der Schweiz
anerkannt.

Zielgruppe
Neueinsteiger als Kanalinspekteure

21.- 25.01.08 Neuss 1.520/1.725 € (VP); 1.160/1.365 € (TP)
03 .-07.03 .08 Kassel
14.-18.04.08 Neuss
26.- 30.05.08 Kassel
01.-05.09.08 Köln
20.- 24.10.08 Fürth
01.-05.12 .08 Kassel
inkl. CD-ROM „Kanalinspektions-Expert" Schulungsversion und AU
Krimhild Heinrichs, Tel. 02242 872 -158

(zurück)


Bekämpfung von Ratten in der Kanalisation mit fertigen Fraßködern

1206/08 Fortbildungsseminar

Aus dem Inhalt
In der TRGS 523 (Technische Regeln für gefährliche Stoffe) wird unter
Nr. 4 Personelle Ausstattung, Unterpunkt 4.5 gefordert: Der Sachkundige
muss sich regelmäßig fortbilden. Der Ausschuss für Gefahrstoffe
hat festgelegt, dass unter Regelmäßigkeit eine Fortbildungsmaßnahme
in mindestens zweijährigem Rhythmus zu verstehen ist. Folglich
müssen alle Personen, die die Sachkunde zur Rattenbekämpfung
in der Kanalisation mit fertigen Fraßködern seit ca. 2 Jahren besitzen,
eine Fortbildung besuchen, um die genannte Tätigkeit weiterhin ausüben
zu können.
Themen:
- Aktuelle Rechtsgrundlagen
- Was hat Rattenbekämpfung mit MKS zu tun?
- Erfahrungsaustausch
Voraussetzung für die Teilnahme ist der Nachweis der Sachkunde
„Bekämpfung von Ratten in der Kanalisation mit fertigen Fraßködern".
Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über die Fortbildungsmaßnahme.

Zielgruppe
Betriebsleiter und im Kanalbetrieb Tätige

30.05.08 Bremen 250/300 € (TP)
14.11.08 Kempen/Niederrhein
inkl. AU
Rosemarie Ullmann, Tel. 02242 872 -119 

(zurück)


Bekämpfung von Ratten in der Kanalisation mit fertigen Fraßködern

1201/08 Sachkundelehrgang

Aus dem Inhalt
Die Teilnehmer lernen Rattenbefall im Kanal erkennen, die Bekämpfung
durchführen, die Maßnahmen kontrollieren und entsprechend
dokumentieren. Die Lehrgangsinhalte werden durch die Gefahrstoffverordnung
und die TRGS 523 (Technische Regeln Gefahrstoffe
„Schädlingsbekämpfung mit sehr giftigen und gesundheitsschädlichen
Stoffen und Zubereitungen") vorgegeben.
Voraussetzung zur Zulassung zur Abschlussprüfung ist neben der
Absolvierung des Lehrgangs eine mindestens dreimonatige Berufspraxis
in der Kanalisation. Die Anerkennung der Sachkunde verliert ihre
Gültigkeit, wenn die Tätigkeit im Kanalbetrieb beendet wird.

Zielgruppe
Betriebsleiter, Geprüfte Kanalfachkraft und im Kanalbetrieb Tätige

27.- 29.05.08 Bremen 720/880 e zzgl. TP
11.-13 .11.08 Kempen/Niederrhein
inkl. AU
Rosemarie Ullmann, Tel. 02242 872 -119 

(zurück)

Aufbaukurs für den Kanalbetrieb (Neu)

1249/08 Landesverbände

Aus dem Inhalt
Der Aufbaukurs Kanalbetrieb schließt inhaltlich an den Kurs „Grundlagen
für den Kanalbetrieb - Kanalwärter-Grundkurs" an und vermittelt
praxisnah die betrieblichen und gesetzlichen Anforderungen an einen
effektiven Betrieb von Kanalisationsanlagen.
Schwerpunkte der zweitägigen Veranstaltung sind:
- Reinigung von Kanälen und Schächten - Spülplanung
- Wartung von Großprofilen, Druckleitungen und Düker
- Überwachung von Regenbecken
- Durchflussmessungen im Kanalnetz
- Dichtheit Grundstücksentwässerung
- Schachtsanierungen und Kanalreparaturen
- Arbeitssicherheit und Unfallverhütung
Zulassungsvoraussetzung: mind. ein Jahr Berufserfahrung im Kanalbetrieb,
Grundkenntnisse des Kanalbetriebes auf dem Niveau des
Kurses „Grundlagen für den Kanalbetrieb - Kanalwärter-Grundkurs"
oder höherwertige Ausbildung.

Zielgruppe
Ver- und Entsorger/Fachkraft für Abwassertechnik/Rohr-, Kanal- und
Industrieservice, Facharbeiter, zuständig für Betrieb und Unterhaltung
des Kanalnetzes

a.A. Gelsenkirchen a.A. LV NRW
03 .-05.11.08 Mainz a.A. LV H/R-P/S
LV NRW, Bettina Schroer, Tel. 0201 104- 144
LV H/R-P/S, Gisela Faber, Tel. 06131 604712

(zurück)


Grundlagen für den Kanalbetrieb

(Kanalwärter-Grundkurs)
1250/08 Landesverbände

Aus dem Inhalt
Das Tätigkeitsfeld des Kanalwärters beinhaltet die Überwachung und
Unterhaltung des Kanalnetzes einschließlich der Sonderbauwerke,
Bedienung und Wartung der Pumpwerke und der zugehörigen Spezialfahrzeuge,
Apparate, Hilfsmittel, Unfallschutz- und Rettungsgeräte
sowie die Mitwirkung an der Überwachung von Indirekteinleitern auf
Anweisung des Vorgesetzten.
Mit dem Grundkurs werden die Grundlagen für den Betrieb, die Wartung
und die Instandhaltung von Abwasserableitungsanlagen vermittelt.
Der Grundkurs wird als Vorbereitung auf die Ausbildung zur
Fachkraft für Abwassertechnik empfohlen.
Voraussetzung für die Teilnahme ist eine sechsmonatige Tätigkeit im
Bereich der Abwasserableitung oder -behandlung. Nach erfolgreicher
Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Zielgruppe
Betriebspersonal von Abwasserableitungsanlagen, Mitarbeiter von
Anlagenherstellern bzw. Dienstleistungsbetrieben

25.- 28.11.08 Dresden a.A. LV S/T
26.- 28.05.08 Mainz a.A. LV H/R-P/S
11.-14.02 .08 Magdeburg a.A. LV N-O mit AWM
13 .-16.10.08 Stuttgart a.A. LV B-W
01.-04.04.08 Schwarzenbruck/Nürnberg a.A. LV Bay
18.- 1.11.08 Schwarzenbruck/Nürnberg a.A. LV Bay
28.- 30.04.08 Essen a.A. LV NRW
03.-05.11.08 Essen a.A. LV NRW
10.-13 .11.08 Bad Zwischenahn a.A. LV Nord

(zurück)