Klärwerk.info - Wegweiser

Übersicht

Willkommen bei klaerwerk.info. Produkte suchen können Sie ganz einfach, indem Sie das gesuchte Produkt wie z.B. Pumpen  in das Feld „Produktsuche“ eingeben und dann die Enter-Taste drücken. Übersichtlich werden alle gelisteten Lieferanten angezeigt, die das Produkt führen, alle Artikel in www.Klärwerk.info, die sich mit dem Produkt beschäftigen sowie alle Fortbildungsveranstaltungen mit diesem Thema.

Ansonsten finden Sie alle Artikel geordnet in Sachgebiete. Klaerwerk.info bietet eine umfassende Fülle von Informationen und Links, die man täglich braucht. Damit Sie wissen, wo Sie was finden, nachfolgend eine Übersicht über die einzelnen Sachgebiete:

A. Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen chronologisch geordnet. Suchen Sie frühere Meldungen, so sehen Sie in den Sachgebieten nach oder geben rechts oben einen Suchbegriff in das Suchen-Feld ein.

1)      Tägliche Meldungen

B. Forum

1)      Fragen und Antworten

Das Forum steht allen Nutzern zur Verfügung. Hier können Sie alle Beiträge lesen, selbst Beiträge erstellen oder auf Beiträge antworten

C. Fachwissen

Hier schreiben Praktiker für Praktiker. Haben Sie auch etwas Interessantes zu berichten, so schreiben Sie uns an Kontakt@Klaerwerk.info .

1)     Abwasserreinigung
2)      Energie- und E-Technik
3)      Kanal- und Entwässerung
4)      Maschinentechnik
5)      Labor
6)      Schlammbehandlung
7)      Gaserzeugung und BHKW
8)      Aus Bund Ländern und EU
         a) Vom Bund
         b) Aus der EU und aller Welt
         c) Aus den einzelnen Bundesländern (geordnet nach Bundesländer)
9)      Recht und Gesetze
         a) Beiträge zum Umweltgesetzbuch
         b) Beiträge zur Wasserrahmenrichtlinie (WWRL)
         c) Beiträge zum Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
10)    Neue Fachliteratur
         a) Neue Bücher
         b) CD/ DVD's
         c) Downloads
         d) Fachzeitschriften
         e) Lexika und Wörterbücher
11)  Tipps und Tricks

D. Berufliches

Der zweite Schwerpunkt von Klärwerk.info. Hier finden Sie alles für Arbeitnehmer und Vorgesetzte und was Sie persönlich angeht.

1)      Arbeitssicherheit
         a) Unfallverhütungsvorschriften- Regeln und Information
         b) Formulare und Erlaubnisscheine
         c) Gesetze und Verordnungen zur Arbeitssicherheit
         d) Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung
         e) Unterweisungshilfen
         f ) Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung
         g) Ex-Schutz auf Kläranlagen
2)
      Tarif- und Arbeitsrecht
         a) Tarifrecht, Tarifvertrag, Gehaltsrechner und mehr
         b) Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilung
         c) Leistungsorientierte Bezahlung
         d) Tabelle TVöD (West)
         e) Arbeitszeugnisse
3)      Aus- und Weiterbildung
         a) Ansprechpartner
4)      Azubiseite
         a) Ausbildungshilfen für Ausbilder und "Azubis"
         b) Musterkläranlage
         c)  Prüfungsaufgaben
         d) Übungsaufgaben
         e) Informationen für Auszubildende
         f)  UT-Ausbildertreffen Fachkraft für Abwassertechnik
         g) Formeln, PSE und weitere Hilfen
5)      Meisterschüler
         a) Informationen für Meisterschüler
         b) Prüfungsaufgaben
6)        Offene Stellen

E. DWA-Infos

1)      Klärwerksnachbarschaften
         a) Kläranlagennachbarschaften in Bayern
         b) Kläranlagennachbarschaften in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern
         c) Kläranlagennachbarschaften in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
2)      DWA-Informationen
         a) DWA Arbeitsblätter
         b) KA-Betriebs-Infos
         c) Mitgliederrundbriefe aus den Landesverbänden
         d) Meldungen der DWA

F. Kläranlagen

1)      Links zu Kläranlagen und Abwasserverbänden
2)      Kläranlagen - Videos
3)      Meldungen von den Kläranlagen

G. Nützliches

1)      Wetter und Hochwasser
2)      Firmennachrichten
3)      Verbandsnachrichten        
4)      Nützliche Links
         a) Umweltschutzorganisationen
         b) Fachzeitschriften, Lexika und Wörterbücher
         c) Behörden
         d) Berufsverbände und Vereinigungen
         e) Fachinformationen
         f) Gesetze und Verordnungen
5)      Meldungen aus der Wissenschaft
6)      Meldungen aus aller Welt
7)      Allgemeine Meldungen und Berichte

H. Fortbildungsdatenbank

1)      Fortbildungen
2)      Fortbildungen in Österreich
3)      Fortbildungen in der Schweiz
4)      Messen und Tagungen

I. Produktsuche/ Lieferanten

J. Kontakt

1)      Impressum
2)      Über Uns
3)      Kontakt

24.01.2018 12:42

Klärwerk.info / Kläranlagen / Allgemeine Klärwerksmeldungen

Allgemeine Klärwerksmeldungen

Übersicht über alle allgemeinen Meldungen von Wasser- und Abwasserverbänden sowie Kommunen und Zugang zum Archiv.

Meldungen 2008 
Meldungen 2009 
Meldungen 2010
Meldungen 2011
Meldungen 2012 Meldungen 2013  Meldungen 2014  Meldungen 2015
Meldungen 2016 Meldungen 2017  
 

Januar 2018
Klagenfurt/A
Fleißiger Biber sorgt für Verstopfung 
Fahrenbach
Land bezuschusst Abwassermaßnahme in Fahrenbach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit 1,67 Millionen Euro 
Bickenbach
Bau der ersten 4. Reinigungsstufe in Hessen - Kläranlage 
Klagenfurt/A
Noch keine Entscheidung über Zukunft der Kläranlage 
Höchst
Infraserv feiert 50 Jahre Abwasserreinigung 
Ulm
Spurenstoffelimination für die tschechische Wasser- wirtschaftsverwaltung von Interesse  
Pustertal
Brand in Kläranlage 
Altena
Goldener Kanaldeckel 2017: Preisträger aus Almere, Altena und Osnabrück 
Ludwigsburg 
Ludwigsburg siegt im Abwasserranking - Neue Studie zu Wassergebühren 
Neidenfels
Landwirt leitet Jauchemischung in Kläranlage  
Isny
Das Kanalnetz muss dicht sein 
Wüstenrot
Seebesitzer klagen gegen Gemeinde 
Friolzheim
Kläranlage - Rat will Geröllfang 
Erkelenz
Sanierungsarbeiten an der Kläranlage in Forst 
Pforzheim
Spültoiletten belasten die Umwelt - Unser Klo soll sauberer werden 
Klagenfurt/A 
Seit 50 Jahren klärt Klagenfurt seine Abwässer 
Freudental
Strom von der Kläranlage 
Aalen
Aalen erfolgreicher Cross-Border-Lease 
Hainstadt 
Arbeiten im Klärbecken - Bodenräumschild der Anlage musste erneuert werden 
Seligenstadt
Abwasserpumpwerk fertig - 35 Millionen Euro teuer
Leipzig
Leichter Anstieg beim Abwasserpreis  
Blumberg
Bürger prozessiert seit Jahrzehnten -Abwassergebühren für die meisten ein Rätsel  
Münster
Infos zur High-Tech-Kläranlage 
Bad Bellingen
Kläranlage erhält neuen Nachklärbeckenräumer 
Dresden
Die Stadtentwässerung hat wieder eine Doppelspitze  
Playa de Muro
Ungeklärte Abwässer verärgern Badegäste und Anwohner in Playa de Muro auf Mallorca 
Evestorf
Starkregen bringt Kläranlage an ihre Grenze 
Ridderkerk
Moderne Tauchmotorpumpen für effiziente Abwasserentsorgung 
Selters Schlauchpumpen zur Dosierung von Fällungsmitteln
Flieden Erster Spatenstich zum Umbau der Kläranlage

 


Klagenfurt/A: Fleißiger Biber sorgt für Verstopfung

Ein Biber baute in der Nähe der Klagenfurter Kläranlage einen über einen Meter hohen Damm, der für einen 1,5 Kilometer langen Rückstau in einem Abwasserkanal sorgte. Jetzt soll der Biber umgesiedelt werden, da "Gefahr in Verzug" sei.
Wie heißt es so schön? Einer hat immer das Bummerl. In diesem Fall ist es jener Biber, der - möglicherweise mit einem weiteren Artgenossen - in der Nähe der Klagenfurter Kläranlage einen stattlichen, rund einen Meter hohen Damm ...mehr:

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/5305058/Klagenfurt_Fleissiger-Biber-sorgt-fuer-Verstopfung?from=rss
 
(nach oben)


Fahrenbach: Land bezuschusst Abwassermaßnahme in Fahrenbach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit 1,67 Millionen Euro

Umweltminister Franz Untersteller: „Die Modernisierung der bisherigen Abwasserbeseitigung dient der Wasserqualität und dem Gewässerschutz."

Das Land Baden-Württemberg fördert den Bau eines Regenüberlaufbeckens in der Gemeinde Fahrenbach im Neckar-Odenwald-Kreis mit 1,67 Millionen Euro. Das neue Becken ersetzt den bisherigen Regenüberlauf im Kernort Fahrenbach. Mit dieser Maßnahme wird die Abwasserbeseitigung im Einzugsgebiet des Zweckverbands Fahrenbach-Limbach moderner und leistungsfähiger. Außerdem verbessert die neue Behandlungsanlage die ökologischen Verhältnisse im Trienzbach und in der Elz.

„Die Anlage in Fahrenbach entspricht nicht mehr den Anforderungen an eine moderne Abwasserreinigung und einen zeitgemäßen Gewässerschutz", sagte Umweltminister Franz Untersteller heute in Stuttgart. „Mit dem Zuschuss des Landes wird sich die Abwassersituation in Fahrenbach und Limbach nachhaltig verbessern. Hiervon profitieren sowohl die Bürgerinnen und Bürger der beiden Gemeinden als auch die umliegenden Bäche und Flüsse."
Regierungspräsidentin Nicolette Kressl betonte: „Mischwassereinleitungen führen insbesondere in kleinen Gewässern zu stofflichen und hydraulischen Problemen, die durch die nun angegangene Maßnahme gelöst werden können."
„Das Projekt in Fahrenbach ist ein gutes Beispiel dafür, dass gerade die Gemeinden im ländlichen Raum oftmals an ihre finanziellen Grenzen stoßen, wenn es darum geht, ihre Abwasserbeseitigung zu modernisieren", erklärte Minister Untersteller und fügte hinzu: „Wir unterstützen die Kommunen im Land daher dieses Jahr mit insgesamt rund 50 Millionen Euro, damit sie ihr Abwasser effizienter und umweltverträglicher beseitigen können."

Ergänzende Informationen
An die Verbandskläranlage Fahrenbach sind von der Gemeinde Fahrenbach der Kernort sowie die Ortsteile Robern und Trienz und von der Gemeinde Limbach die Ortsteile Balsbach, Wagenschwend und Krumbach angeschlossen.
Das aktuelle Fördervorhaben umfasst folgende Maßnahmen:
• Zulaufkanal mit Absturzschacht und Geschiebeschacht
• Regenüberlaufbecken als offenes Rundbecken mit einem Volumen von 550 Kubikmetern auf der Kläranlage Fahrenbach
• Entlastungsrückhaltebecken mit einem Volumen von 950 Kubikmetern und einem einfachen Bodenfilter
• Offener Graben vom Auslauf bis zur Einleitstelle in die Löschklinge
• Betriebsgebäude mit Elektro-, Steuerungs- und Fernwirktechnik
• Zufahrtsstraße und Zaun mit Toranlage

Insgesamt sehen die Planungen zuwendungsfähige Kosten von 2.417.800 Euro vor. Knapp 70 Prozent davon trägt das Land.

 

(nach oben)


Bickenbach: Bau der ersten 4. Reinigungsstufe in Hessen - Kläranlage

Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid hat heute dem Abwasserverband Bickenbach/Seeheim-Jugenheim einen Förderbescheid in Höhe von 2,74 Mio. Euro übergeben, mit dem das Land Hessen den Bau einer 4. Reinigungsstufe der Abwasseranlage unterstützt. Hessenweit handelt es sich um die erste Anlage, die um diese zusätzliche Reinigungsstufe erweitert werden soll. Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid freut sich daher, heute diesen Finanzierungsbescheid überreichen zu können und lobte die Eigeninitiative und den Vorbildcharakter des Pilotprojekts.
Wie Regierungspräsidentin Lindscheid bei der Übergabe des Förderbescheides an die Verbandsvertreter - Bürgermeister Olaf Kühn (Verbandsvorsitzender aus Seeheim-Jugenheim), Bürgermeister Günter Martini (Bickenbach) und den Geschäftsführern Jörg Stanzel und Michael Stolbow (techn. Leiter Kläranlage) - erklärte, wird der Eintrag von Arzneimittelrückständen, Pestiziden und anderen organischen Mikroverunreinigungen über kommunale Abwasseranlagen in Gewässer schon seit geraumer Zeit intensiv landesweit diskutiert. Deshalb ist es zu begrüßen, dass die Diskussion um Notwendigkeit und Kosten von weitergehenden Reinigungsanforderungen für kommunale Kläranlagen vom Abwasserverband aufgenommen wurde und durch die vorgesehene Baumaßnahme ein deutliches Zeichen gesetzt wird, so Lindscheid.

Der Abwasserverband ist mit dem Regierungspräsidium seit etwa zwei Jahren zu dieser Thematik im Gespräch und verknüpft nun die vorgesehenen Maßnahmen der EU-Wasserrahmenrichtlinie zur Phosphatreduzierung mit den Vorstellungen zur weitergehenden Spurenstoffelimination.

Die bestehende Anlage wird mit einer Gesamtinvestition von rund 5 Mio. Euro um eine Aktivkohlefiltration mit vorgeschalteter Ozonierungsanlage erweitert. Von dieser Verfahrenskombination wird eine weitgehende Entfernung anthropogener Spurenstoffe, Mikroplastik und Keimen aus dem Wasserkreislauf erwartet. Da bislang keine technischen Richtlinien für die Auslegung von Anlagen zur Spurenstoffelimination bestehen, wird das Vorhaben künftig neben einer wissenschaftlichen Begleitung auch intensiv von Behördenseite beobachtet, um Erfahrungswerte und Erkenntnisse für weitere Anlagen zu erhalten.

https://rp-darmstadt.hessen.de/pressemitteilungen/bau-der-ersten-4-reinigungsstufe-hessen

(nach oben)


Klagenfurt/A:Noch keine Entscheidung über Zukunft der Kläranlage

Ob die alte Klagenfurter Kläranlage neu gebaut oder saniert wird, ist noch nicht entschieden. Zwischen 70 und 100 Millionen Euro sollen investiert werden. Es soll keine Gebührenerhöhung geben...mehr:

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/klagenfurt/aktuelles_klagenfurt/5280406/Klagenfurt_Noch-keine-Entscheidung-ueber-Zukunft-der-Klaeranlage
 
(nach oben)


Höchst: Infraserv feiert 50 Jahre Abwasserreinigung

Täglich 60 Mio. Liter Abwasser
Sie haben längst ikonischen Charakter: Die Biohochreaktoren, die ein wichtiger Teil der Abwasserreinigung des Industrieparks Höchst sind. Am Freitag hat der Industrieparkbetreiber Infraserv das 50. Jubiläum seiner Abwasserreinigungsanlage gefeiert.

60 Millionen Liter Abwasser verarbeitet die Abwasserreinigungsanlage (ARA) im Industriepark Höchst jeden Tag. Dabei baut sie 150 Tonnen CSB ab - so viel fällt im Vergleich bei einer Stadt mit etwa 1,25 Millionen Einwohnern an. CSB steht für ‚Chemischer Sauerstoffbedarf‘ und ist ein Maß für die Schmutzfracht im Wasser. Die ARA, die von der Standortbetreibergesellschaft Infraserv Höchst betrieben wird, ist damit die größte industrielle Anlage in Hessen und eine der wichtigsten Anlagen im Industriepark.

In diesem Jahr wird die ARA 50 Jahre alt. Anlässlich dieses runden Geburtstags lud Infraserv Höchst zu einer Jubiläumsfeier der Anlage ein. Dr. Joachim Kreysing, Geschäftsführer von Infraserv, begrüßte die anwesenden Gäste: „Seit einem halben Jahrhundert ist die Abwasserreinigungsanlage ein wichtiger Teil der Infrastruktur des Standortes", so Dr. Kreysing. „Als Standortbetreiber sind wir stolz darauf, mit dieser Anlage höchsten Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz gerecht zu werden. Auch die hoch effiziente Abwasserentsorgung trägt dazu bei, dass unsere Kunden hier am Standort optimale Rahmenbedingungen vorfinden." Mit einem Wirkungsgrad von 93 Prozent erfüllt die ARA die strengen Auflagen des Industrieparks zum Schutz der Umwelt und übertrifft auch die gesetzlich vorgeschriebene Reinigungsleistung deutlich.

Im Jahr 1963 hat die Hoechst AG im sogenannten Technikum mit ersten Versuchen zur Abwasserreinigung begonnen. 1967 wurde die ARA dann als eigene Entwicklung in Betrieb genommen, damals war sie die einzige industrielle Kläranlage Hessens. Gebaut wurde sie ursprünglich für 50 Tonnen CSB, bereits 1977 aber aufgrund des zunehmenden Bedarfs auf mehr als die doppelte Kapazität erweitert. 1984 wurde die ARA mit Biohochreaktoren auf die heutige Größe ausgebaut. In dieser Anlage ...mehr:

http://www.chemietechnik.de/infraserv-feiert-50-jahre-abwasserreinigung-in-hoechst/
 
(nach oben)


ULM: Spurenstoffelimination für die tschechische Wasser- wirtschaftsverwaltung von Interesse

Am 25. und 26.09.17 besuchte eine Delegation von Wasser- wirtschaftern aus der tschechischen Region Pardubice, einer Partnerregion des Regierungsbezirks Tübingen und des Land- kreises Reutlingen, die Kläranlagen Westerheim, Laichingen und Steinhäule (Ulm/Neu-Ulm). Der Schwerpunkt der Exkursion lag auf der Besichtigung der baulichen Umsetzung von Verfahren zur Spurenstoffelimination. So konnte mit dem Klärwerk Steinhäule die derzeit größte deutsche Anlage zur Spurenstoffelimination besichtigt werden, während die Gäste auf der Kläranlage Westerheim die erste in Baden-Württemberg dauerhaft in Betrieb befindliche GAK-Filteranlage zu sehen bekamen. Von besonderem Interesse für die ausländischen Gäste war auf der Kläranlage Laichingen die nach der Adsorptionsstufe angeordnete Tuchfilteranlage.

Mehr: http://www.koms-bw.de/  

(nach oben)


Pustertal: Brand in Kläranlage

Am Mittwochabend ist in der Kläranlage Tobl bei St. Lorenzen ein Brand ausgebrochen. Der Einsatz der Wehrmänner dauerte zwei Stunden.
Die Feuerwehrmänner von St. Lorenzen und Montal wurden gegen 22 Uhr alarmiert: In einem Pumpraum der Kläranlage Tobl, die von der ARA Pustertal AG betrieben wird, trat brennendes Öl aus. Mehr.

https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Pustertal-Brand-in-Klaeranlage

(nach oben)


ALTENA: Goldener Kanaldeckel 2017: Preisträger aus Almere, Altena und Osnabrück

- Im Rahmen des DruckEntwässerungsCongresses DEC 2017 hat das IKT den Goldenen Kanaldeckel 2017 feierlich verliehen. Der „Oskar der Kanalbranche" geht in diesem Jahr an Mitarbeiter von Stadtentwässerungen in den Niederlanden, in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Mehr:

https://www.bi-medien.de/umweltbau/artikel/kanalbau/-betrieb/artikel-20383-ub-goldener-kanaldeckel-2017.bi
 
(nach oben)


Ludwigsburg: siegt im Abwasserranking - Neue Studie zu Wassergebühren

Ludwigsburg ist an der Spitze, Stuttgart liegt gut und Esslingen eher im Mittelfeld - der Eigentümerverband Haus & Grund hat die Abwassergebühren in Deutschland verglichen. Die Spreizung ist gewaltig, und die Gründe dafür sind manchmal eigentümlich.
Ein Grund für die niedrigen Gebühren: das Kanalsystem in Ludwigsburg ist über Jahrzehnte hinweg gut gepflegt worden, sagt Haus & Grund.
Über die Strompreise wird in Deutschland häufig diskutiert ...mehr:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neue-studie-zu-wassergebuehren-ludwigsburg-siegt-im-abwasserranking.d17c6cc7-8cdc-4972-bdbc-bed7b08d9bd1.html
 
(nach oben)


Neidenfels: Landwirt leitet Jauchemischung in Kläranlage

Eine verdächtige Flüssigkeit im Zulauf der Kläranlage ist am Dienstag gegen 11.45 Uhr dem Klärwärter aufgefallen. Er leitete die verdächtige Flüssigkeit in ein Überlaufbecken um und verständigte die Polizei.
Die polizeilichen Ermittlungen führten zu einem...mehr:

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Landwirt-leitet-Jauchemischung%C2%A0in-Klaeranlage-_arid,10734762_toid,1.html
 
(nach oben)


ISNY: Das Kanalnetz muss dicht sein

Firma Katec saniert in den Sommermonaten große Kanalnetzbereiche Isnys
Während der Sommermonate fallen im Stadtgebiet von Isny vielerorts die weißen Lieferwagen und Lkw der Firma Katec, Kanaltechnik Müller und Wahl, auf. Diese Firma hat sich mit ihrer Technik auf die „geschlossene" Kanalsanierung spezialisiert.
Norbert Frick, Kanalbereichsleiter beim Wasser- und Abwasserverband Untere Argen (Kläranlage im Ried) ist für die Erhaltung des Kanalnetzes zuständig. „Auch das, was man nicht über dem Boden sieht, gehört zur Infrastruktur ...mehr:

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Das-Kanalnetz-muss-dicht-sein-_arid,10733122_toid,403.html
 
(nach oben)


Wüstenrot: Seebesitzer klagen gegen Gemeinde

Weil eine Kläranlage der Gemeinde Wüstenrot angeblich immer wieder ein Gewässer verschmutzt, gibt es jetzt mächtig Ärger im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Mehr:

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/seebesitzer-klagen-gegen-gemeinde-15722625.html
 
(nach oben)


Friolzheim: Kläranlage - Rat will Geröllfang

Feinrechen und Schaltschrank müssen für 50 000 Euro erneuert werden
Die Kläranlage Friolzheim braucht einen neuen Feinrechen und am besten auch einen zugehörigen Schaltschrank. In einer früheren Gemeinderatssitzung wurde dieser Tagesordnungspunkt aufgrund verschiedener offener Punkte abgesetzt. In der Sitzung...mehr:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.friolzheim-klaeranlage-rat-will-geroellfang.1a521612-e264-4f7d-9158-9d49b315bab6.html

(nach oben)


Erkelenz: Sanierungsarbeiten an der Kläranlage in Forst

Die Technik der Kläranlage Wassenberg wird bis zum Jahresende auf den neuesten Stand gebracht. Drei Millionen Euro. Mehr:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wassenberg/sanierungsarbeiten-an-der-klaeranlage-in-forst-aid-1.7047484

(nach oben)


Pforzheim: Spültoiletten belasten die Umwelt - Unser Klo soll sauberer werden

Spültoiletten sind nutzerfreundlich, nachhaltig sind sie jedoch nicht. Forscher arbeiten an alternativen Lösungen. So wurden etwa in einer Neubausiedlung bei Pforzheim Vakuumtoiletten installiert; 100 Haushalte bekamen ihre eigene Kläranlage. Mehr:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.spueltoiletten-belasten-die-umwelt-unser-klo-soll-sauberer-werden.760a5469-e258-474f-9d17-f11f208af33d.html

(nach oben)


Klagenfurt: Seit 50 Jahren klärt Klagenfurt seine Abwässer

14 Millionen Kubikmeter Abwässer reinigt die Klagenfurter Kläranlage jährlich, am Freitag feiert sie ihren 50. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür. Gereinigt werden hier auch die Abwässer der Wörthersee‐Ringkanalisation.
1967 ging die Kläranlage für Klagenfurt in Betrieb, 1976 kam die Wörthersee‐Ringkanalisation dazu, heute reinigt die städtische Kläranlage die Abwässer der Landeshauptstadt und von elf weiteren Gemeinden. Der 50. Geburtstag wird am 15. September groß ...mehr:

http://kaernten.orf.at/news/stories/2864303/
 
(nach oben)


Freudental: Strom von der Kläranlage

Auf dem Betriebsgebäude der Kläranlage Freudental wurde ein Satteldach aufgebaut, nachdem das bisher vorhandene Flachdach undicht war und Feuchtigkeit in das Gebäude eingedrungen ist. Die Firma Holzbau Schmid aus Hessigheim hat in den letzten Wochen die Arbeiten ausgeführt. Die Kosten für den Aufbau des Satteldachs belaufen sich auf insgesamt rund 50 000 Euro und liegen damit um die Hälfte unter dem Kostenansatz...mehr:

http://www.swp.de/bietigheim/lokales/boennigheim/strom-von-der-klaeranlage-15656890.html

(nach oben)


Aalen: erfolgreicher Cross-Border-Lease

Das am 18. August beendete Aalener Cross-Border-Lease hat laut den Stadtwerken einen wirtschaftlichen Vorteil von etwa 4 Mio. Euro gebracht.

Die 2003 mit Anlegern aus den USA geschlossene Cross-Border-Lease-Transaktion ermöglichte es amerikanischen Investoren, mit der langfristigen Anmietung der Aalener Abwasseranlagen Steuervorteile in den USA zu erzielen. Ein Teil dieser Steuerersparnis wurde bei Vertragsabschluss 2003 vorab an die Stadt Aalen als sogenannter Barwertvorteil ausgeschüttet und in das Stammkapital der Stadtwerke Aalen Eigenbetrieb Abwasserentsorgung thesauriert. Der Barwertvorteil ...mehr:

https://www.zfk.de/unternehmen/nachrichten/artikel/aalens-erfolgreicher-cross-border-lease.html
 
(nach oben)


Hainstadt Arbeiten im Klärbecken - Bodenräumschild der Anlage musste erneuert werden

Im Nachklärbecken der Kläranlage Hainstadt musste das Bodenräumschild erneuert werden - einschließlich der kompletten unter Wasser liegenden Teile.
Im Nachklärbecken wird durch Sedimentation der sogenannte Belebtschlamm (Klärschlamm) vom gereinigten Abwasser getrennt. Die Mikroorganismen sind schwerer als Wasser und sinken auf den Boden. Dort wird der Klärschlamm mithilfe des Bodenräumschildes...mehr:

https://www.op-online.de/region/hainburg/bodenraeumschild-anlage-hainstadt-musste-erneuert-werden-8684677.html

(nach oben)


Seligenstadt: Abwasserpumpwerk fertig - 35 Millionen Euro teuer

Nach knapp zweieinhalb Jahren ist das neue Abwasserpumpwerk an der Steinheimer Straße fertig. Die Gesamtkosten für das teuerste Vorhaben seit Jahren beziffert Bürgermeister Dr. Daniell Bastian auf 5,35 Millionen Euro.
Die Stadtwerke planen für Oktober einen „Tag der offenen Tür", bei dem es Gelegenheit gibt, das neue Bauwerk zu besichtigen.

Es war ein schwieriges Unterfangen ...mehr:
https://www.op-online.de/region/seligenstadt/seligenstadt-abwasserpumpwerk-fertig-535-millionen-euro-teuer-8633886.html

(nach oben)


Leipzig: Leichter Anstieg beim Abwasserpreis

Die Trinkwasserpreise in Leipzig ändern sich zur nächsten Preisperiode ab 1. Januar nicht. Für Schmutz- und Niederschlagswasser steigen die Preise leicht.
Für das Komplettpaket aus Trinkwasserversorgung, Schmutzwasserentsorgung und Niederschlagswasserableitung zahlt der durchschnittliche Nutzer im Geschäftsgebiet der Leipziger Wasserwerke von Januar 2018 an etwa 247 Euro. Das sind gegenüber heute zehn Euro mehr ..mehr:

https://www.zfk.de/unternehmen/nachrichten/artikel/leichter-anstieg-beim-abwasserpreis-in-leipzig.html

(nach oben)


Blumberg: Bürger prozessiert seit Jahrzehnten -Abwassergebühren für die meisten ein Rätsel

Kein Bürger ist in der Lage, seinen Bescheid zu kontrollieren: Haus & Grund und der Bund der Steuerzahler üben daran schon lange Zeit heftige Kritik. In Blumberg führt der Abwasserrebell Dietrich Kuntz seit Jahrzehnten Prozesse gegen die Stadt.
Es ist vielleicht ein anrüchiges Wortspiel, aber ein wahres: Die Kommunen sind verpflichtet, die „Geschäfte" ihrer Bürger zu entsorgen - aber sie dürfen selbst kein Geschäft ...mehr:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blumberger-buerger-prozessiert-seit-jahrzehnten-abwassergebuehren-fuer-die-meisten-ein-raetsel.d0483c7f-5141-42d1-b7aa-002f2fdf880e.html

(nach oben)


Münster: Infos zur High-Tech-Kläranlage

Der 30. Geburtstag der Kläranlage Münster ist in diesem Jahr Anlass, die Hightech-Anlage zur Abwasserreinigung beim Gemarkungsrundgang zu besuchen.
Am Sonntag, 10. September, können sich Interessierte ein Bild über die Arbeit der Kläranlage zum Schutz der Umwelt machen. Weiterer Anlaufpunkt ist das nahe gelegene Neubaugebiet „Im Seerich".
Startpunkt des Gemarkungsrundgangs...mehr:

https://www.op-online.de/region/muenster/infos-high-tech-klaeranlage-8657171.html

(nach oben)


BAD BELLINGEN: Kläranlage erhält neuen Nachklärbeckenräumer

Der Gemeinderat hat beschlossen einen Nachklärbeckenräumer (NKB) für die Bad Bellinger Kläranlage zum Preis von 23 691 Euro zu beschaffen. Liefern wird ihn ...mehr:

http://www.badische-zeitung.de/bad-bellingen/klaeranlage-erhaelt-neuen-nachklaerbeckenraeumer--141896013.html
 
(nach oben)


Dresden: Die Stadtentwässerung hat wieder eine Doppelspitze

Der Dresdner Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 7. September 2017 Ralf Strothteicher als neuen Technischen Geschäftsführer des Unternehmens bestätigt (bisher Leiter des Technischen Bereiches der SEDD). Zuvor hatte sich bereits eine Findungskommission der Landeshauptstadt Dresden einstimmig für Ralf Strothteicher ausgesprochen. (Das Gremium bestand aus Mitgliedern ...mehr:

https://www.stadtentwaesserung-dresden.de/infokanal/meldungen/detail/die-stadtentwaesserung-dresden-gmbh-hat-wieder-eine-doppelspitze.html

(nach oben)


Playa de Muro/Spanien: Ungeklärte Abwässer verärgern Badegäste und Anwohner in Playa de Muro auf Mallorca

Probleme in der Kläranlage führten zum trüben Rinnsal an der Playa des Capellans...mehr:

http://www.mallorcazeitung.es/lokales/2017/08/28/ungeklarte-abwasser-verargern-badegaste-anwohner/53795.html?utm_source=rss
 
(nach oben)


Evestorf: Starkregen bringt Kläranlage an ihre Grenze

Bei extrem starken Regen stößt das Kanalnetz an seine Grenzen. Die Kläranlage ist für 17.500 Einwohner ausgelegt - das reicht für Wennigsen dicke. Trotzdem gibt es bei Dauerregen immer wieder Probleme, weil Hofflächen und Drainagen falsch angeschlossen sind. Mehr:

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Wennigsen/Nachrichten/Starkregen-bringt-Wennigser-Klaeranlage-an-ihre-Grenze

(nach oben)


Ridderkerk /NL:Moderne Tauchmotorpumpen für effiziente Abwasserentsorgung

Manchmal bietet sich ein Neubau statt einer Sanierung an, so wie im niederländischen Ridderkerk. Dort war bis Februar 2016 eine Pumpstation aus dem Jahr 1938 im Einsatz, die aufgrund ihres Alters nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entsprach. Um das Abwasser zukünftig effizienter zu fördern, und Entwässerungsproblemen wie Geruch und Überschwemmungen entgegenzuwirken, entschied sich die Gemeinde für eine neue, tiefer ins Gelände gesetzte Station sowie die Installation moderner Aggregate der Homa Pumpenfabrik GmbH, Neunkirchen-Seelscheid. Die alte Hauptpumpstation der Gemeinde Ridderkerk bestand bereits seit fast 80 Jahren und war mit im Laufe der Zeit veralteter Technik...mehr:

http://www.ingenieur.de/UmweltMagazin/2017/Ausgabe-07-08/Special-Wasserkreislaeufe-Pumpen/Moderne-Tauchmotorpumpen-fuer-effiziente-Abwasserentsorgung

(nach oben)


Selters: Schlauchpumpen zur Dosierung von Fällungsmitteln

Viele kommunale Kläranlagen streben aktuell eine Reduzierung des Phosphor-Eintrags an und modernisieren aus diesem Grund ihre chemische Fällung. Für die Dosierung des Fällmittels entschlossen sich die Verantwortlichen des Hauptklärwerks der Verbandsgemeinde Selters, neue Wege zu gehen. Anstelle von Membranpumpen setzen sie auf die Qdos-Dosierpumpe der Watson-Marlow Fluid Technology ...mehr

http://www.ingenieur.de/UmweltMagazin/2017/Ausgabe-07-08/Special-Wasserkreislaeufe-Pumpen/Schlauchpumpen-zur-Dosierung-von-Faellungsmitteln

(nach oben)


Flieden: Erster Spatenstich zum Umbau der Kläranlage

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich wurde am 1.9. die Bauphase des Umbaus der Kläranlage in Flieden begonnen. Neben Mandatsträgern aus Gemeindevertretung, Gemeindevorstand und den Ortsbeiräten nahmen an der Veranstaltung auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger teil. Sie nutzen die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den bevorstehenden Umbau zu informieren. Mehr:

https://www.fuldainfo.de/erster-spatenstich-zum-umbau-der-klaeranlage-flieden/
 
(nach oben)