Klärwerk.info - Wegweiser

Übersicht

Willkommen bei klaerwerk.info. Produkte suchen können Sie ganz einfach, indem Sie das gesuchte Produkt wie z.B. Pumpen  in das Feld „Produktsuche“ eingeben und dann die Enter-Taste drücken. Übersichtlich werden alle gelisteten Lieferanten angezeigt, die das Produkt führen, alle Artikel in www.Klärwerk.info, die sich mit dem Produkt beschäftigen sowie alle Fortbildungsveranstaltungen mit diesem Thema.

Ansonsten finden Sie alle Artikel geordnet in Sachgebiete. Klaerwerk.info bietet eine umfassende Fülle von Informationen und Links, die man täglich braucht. Damit Sie wissen, wo Sie was finden, nachfolgend eine Übersicht über die einzelnen Sachgebiete:

A. Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen chronologisch geordnet. Suchen Sie frühere Meldungen, so sehen Sie in den Sachgebieten nach oder geben rechts oben einen Suchbegriff in das Suchen-Feld ein.

1)      Tägliche Meldungen

B. Forum

1)      Fragen und Antworten

Das Forum steht allen Nutzern zur Verfügung. Hier können Sie alle Beiträge lesen, selbst Beiträge erstellen oder auf Beiträge antworten

C. Fachwissen

Hier schreiben Praktiker für Praktiker. Haben Sie auch etwas Interessantes zu berichten, so schreiben Sie uns an Kontakt@Klaerwerk.info .

1)     Abwasserreinigung
2)      Energie- und E-Technik
3)      Kanal- und Entwässerung
4)      Maschinentechnik
5)      Labor
6)      Schlammbehandlung
7)      Gaserzeugung und BHKW
8)      Aus Bund Ländern und EU
         a) Vom Bund
         b) Aus der EU und aller Welt
         c) Aus den einzelnen Bundesländern (geordnet nach Bundesländer)
9)      Recht und Gesetze
         a) Beiträge zum Umweltgesetzbuch
         b) Beiträge zur Wasserrahmenrichtlinie (WWRL)
         c) Beiträge zum Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
10)    Neue Fachliteratur
         a) Neue Bücher
         b) CD/ DVD's
         c) Downloads
         d) Fachzeitschriften
         e) Lexika und Wörterbücher
11)  Tipps und Tricks

D. Berufliches

Der zweite Schwerpunkt von Klärwerk.info. Hier finden Sie alles für Arbeitnehmer und Vorgesetzte und was Sie persönlich angeht.

1)      Arbeitssicherheit
         a) Unfallverhütungsvorschriften- Regeln und Information
         b) Formulare und Erlaubnisscheine
         c) Gesetze und Verordnungen zur Arbeitssicherheit
         d) Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung
         e) Unterweisungshilfen
         f ) Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung
         g) Ex-Schutz auf Kläranlagen
2)
      Tarif- und Arbeitsrecht
         a) Tarifrecht, Tarifvertrag, Gehaltsrechner und mehr
         b) Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilung
         c) Leistungsorientierte Bezahlung
         d) Tabelle TVöD (West)
         e) Arbeitszeugnisse
3)      Aus- und Weiterbildung
         a) Ansprechpartner
4)      Azubiseite
         a) Ausbildungshilfen für Ausbilder und "Azubis"
         b) Musterkläranlage
         c)  Prüfungsaufgaben
         d) Übungsaufgaben
         e) Informationen für Auszubildende
         f)  UT-Ausbildertreffen Fachkraft für Abwassertechnik
         g) Formeln, PSE und weitere Hilfen
5)      Meisterschüler
         a) Informationen für Meisterschüler
         b) Prüfungsaufgaben
6)        Offene Stellen

E. DWA-Infos

1)      Klärwerksnachbarschaften
         a) Kläranlagennachbarschaften in Bayern
         b) Kläranlagennachbarschaften in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern
         c) Kläranlagennachbarschaften in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
2)      DWA-Informationen
         a) DWA Arbeitsblätter
         b) KA-Betriebs-Infos
         c) Mitgliederrundbriefe aus den Landesverbänden
         d) Meldungen der DWA

F. Kläranlagen

1)      Links zu Kläranlagen und Abwasserverbänden
2)      Kläranlagen - Videos
3)      Meldungen von den Kläranlagen

G. Nützliches

1)      Wetter und Hochwasser
2)      Firmennachrichten
3)      Verbandsnachrichten        
4)      Nützliche Links
         a) Umweltschutzorganisationen
         b) Fachzeitschriften, Lexika und Wörterbücher
         c) Behörden
         d) Berufsverbände und Vereinigungen
         e) Fachinformationen
         f) Gesetze und Verordnungen
5)      Meldungen aus der Wissenschaft
6)      Meldungen aus aller Welt
7)      Allgemeine Meldungen und Berichte

H. Fortbildungsdatenbank

1)      Fortbildungen
2)      Fortbildungen in Österreich
3)      Fortbildungen in der Schweiz
4)      Messen und Tagungen

I. Produktsuche/ Lieferanten

J. Kontakt

1)      Impressum
2)      Über Uns
3)      Kontakt

25.03.2019 08:36

Klärwerk.info / Kläranlagen / Meldungen aus der Schweiz

Meldungen aus der Schweiz

Meldungen 2012  
Meldungen 2013  
Meldungen 2014
Meldungen 2015
Meldungen 2016
Meldungen 2017
Meldungen 2018
   
Bild 2pxmal5px.JPG
März 2019
Basel
Spatenstich anlässlich der Erweiterung und Sanierung der kommunalen Abwasserreinigungsanlage (ARA)
Februar 2019
Basel
Spatenstich 
Bülach
Pilotversuch auf der ARA Bülach abgeschlossen  
Langmatt
Abwasser für 40 Gemeinden: Hier könnte die neue Super-ARA entstehen 
Möriken-Wildegg  DIE SUPER-ARA HÄTTE VIELE VORTEILE, BIRGT ABER AUCH GEFAHREN 
Seetal 
Aargauer und Luzerner planen Kläranlage im Seetal für 40 Gemeinden - Kosten bei 140 Millionen 
Villigen
Kanalnetzbewirtschaftung ARA  
Hombrechtikon
Schachtsanierung  
Châtellenie de Thielle
Zusammenschlussstudie ARA Ins und ARA Marin 
Cham
So viel Abfall landet in Leitungen und Kläranlagen 
Januar 2019
Aargau
Aargauer Kläranlagen müssen nachgerüstet werden 
ARA Seeland Süd
Intelligente 3D-Gebäudemodelle 
Baden
Mikroverunreinigungen durch Medikamente: Rückhaltebecken für Abwasser des Kantonsspitals Baden 
Hendschiken
DER ABWASSERVERBAND FALKENMATT WIRD FÜR SEIN ÖKOLOGISCHES ENGAGEMENT AUSGEZEICHNET
ARA Adelboden
Ersatz BHKW  
ARA Beggen
Neubau Zentratentstickung  
ARA Seeland Süd
Planung schreitet voran 

 


BASEL/CH: Spatenstich anlässlich der Erweiterung und Sanierung der kommunalen Abwasserreinigungsanlage (ARA)

Am 23. Januar 2019 fand auf dem Areal der ProRheno in Basel der Spatenstich für die Erweiterung und Sanierung der kommunalen Abwasserreinigungsanlage (ARA) statt. Regierungsrat Christoph Brutschin aus Basel-Stadt und Regierungsrätin Sabine Pegoraro aus Basel-Landschaft führten zusammen mit ProRheno-Verwaltungsratspräsidenten Roger Reinauer und Betriebsleiter Alain Zaessinger diesen symbolischen Start aus. Gleich nach dem Spatenstich begannen vor den zahlreichen Gästen die Abrissarbeiten.

Zur ARA Basel heute
Die heutige ARA Basel ist seit dem Jahr 1982 in Betrieb. Sie arbeitet seit einigen Jahren an der Belastungsgrenze und überschreitet immer wieder die Grenz- und Richtwerte der Gewässerschutzgesetzgebung in der Schweiz. Die ARA Basel ist eine der wenigen Grosskläranlagen im Rheineinzugsgebiet, die noch keine Stufe hat zur Reduktion von Stickstoff, der erheblich zur Eutrophierung von Gewässern beiträgt. Damit der gesetzlich geforderte Stand der Technik wieder erreicht werden kann, muss die ARA Basel zwingend für die Reinigung des Abwassers von Stickstoffverbindungen ausgerüstet werden. Seit Anfang des Jahres 2016 wird bei Kläranlagen ab einer Grösse von 80'000 angeschlossenen Einwohnern ausserdem eine weitere Stufe zur Verringerung von Mikroverunreinigungen (MV-Stufe) gefordert. Mikroverunreinigungen sind organische Spurenstoffe aus verschiedensten Quellen, die in sehr tiefen Konzentrationen im Abwasser vorkommen und deren Eintrag in Flüsse oder Seen die Gewässerökologie schädigt. Für einen erfolgreichen Abbau der Mikroverunreinigungen ist die Ausrüstung der ARA mit einer Stickstoffelimination Voraussetzung. Es ist daher sinnvoll, diese beiden Erweiterungen zusammen vorzunehmen. Der Bau von Anlagen zur Reduktion von Mikroverunreinigungen wird mit Beiträgen aus den Mitteln der seit Anfang 2016 erhobenen Bundesabwasserabgabe gefördert. Die ProRheno AG wird einen entsprechenden Antrag an den Bund stellen.

Zur Erweiterung und Sanierung ARA Basel
Die Totalerneuerung der ARA Basel hat den kompletten Umbau der gegenwärtigen Anlage im laufenden Betrieb zur Folge. Die mechanische und die biologische Reinigung werden ersetzt und um den zusätzlichen Stickstoffabbau erweitert. Dafür wird künftig das soge-nannte SBR-Verfahren eingesetzt mit insgesamt neun geschlossenen Reaktionsbehältern (SBR = Sequencing Batch Reactor). Dieses Verfahren bietet nicht nur einen sicheren Betrieb, sondern auch eine grosse Flexibilität gegenüber Belastungsschwankungen und eine hohe Energieeffizienz. Zeitlich gestaffelt entsteht die neue MV-Stufe, die als kombiniertes zweistufiges Verfahren zuerst mittels Ozonung und anschliessend mit Aktivkohle-Reinigung ausgelegt wird.
Ergänzend zu den beiden neuen Reinigungsstufen wird die Erweiterung der Schlammbehandlung mit einer Schlammfaulung inklusive Anlagen zur Aufbereitung und Einspeisung des gewonnenen Biogases in das städtische Gasnetz vorgesehen. Ausserdem ist die In-stallation von zusätzlichen Photovoltaikelementen auf den dafür geeigneten Dachflächen der neuen ARA Basel geplant. Insgesamt kann damit die Energiebilanz der Anlage optimiert werden. Die Gesamtausgaben des Vorhabens betragen 295,4 Mio. Franken. Diese wurden durch den Grossen Rat und durch den Landrat im September 2018 bewilligt.
Seit Oktober 2018 liegt die Baubewilligung vor. Die Arbeiten begannen unmittelbar nach dem symbolischen Spatenstich.
Die Inbetriebnahme der neuen Anlage soll im Jahr 2024 erfolgen.

Quelle:
https://www.prorheno.ch/aktuelles/news

 

(nach oben)


ARA Basel/CH: Spatenstich

Mit dem Spatenstich für die Erneuerung und den Ausbau der ARA Basel vom 23. Januar 2019 ist der Startschuss für das grösste und wohl auch bedeutendste Kläranlagenprojekt in Europa gefallen.

Ab dem Jahr 2024, wenn die neue ARA Basel in Betrieb gehen wird, werden entlang des Rheins mehr als 20 Millionen Menschen direkt oder indirekt von einer Verbesserung der Rheinwasserqualität profitieren. Die ARA Basel wird dann nicht nur eine der modernsten Anlagen in Europa sein, sondern mit innovativen Lösungen und Prozessen auch eine stark verbesserte Reinigungsleistung für Stickstoffverbindungen, Phosphor und organische Spurenstoffe erbringen. Damit wird sie auch für künftige Anforderungen bestens gewappnet sein. Mit Investitionen von über 295 Mio. CHF wird die neue ARA Basel im Hinblick auf die Entwicklung von Bevölkerung und Industrie in der Stadt Basel und in der Region bis ins Jahr 2040 ausgebaut und praktisch vollständig erneuert.

HOLINGER ist ausserordentlich stolz, an diesem wegweisenden Projekt mitzuarbeiten. Wir freuen uns, mit unserem Wissen und unserer Erfahrung dazu beizutragen, dass die Wasserqualität von Basel bis zur Nordsee verbessert wird. Es ist eine herausfordernde und überaus reizvolle Aufgabe zugleich, welcher wir uns gemeinsam mit der ProRheno AG in den nächsten 5 Jahren stellen.

https://de.holinger.com/en/news/details?tx_ttnews%5Bday%5D=23&tx_ttnews%5Bmonth%5D=01&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3388&tx_ttnews%5Byear%5D=2019&cHash=1447216914e19a6a589e7a0b8021ca53
 
(nach oben)


Pilotversuch auf der ARA Bülach abgeschlossen

Die Kläranlage Bülach führt seit 2015 einen großtechnischen Versuch mit granulierter Aktivkohle durch. Nach gut 4 Jahren Betrieb ist geplant die Untersuchungen 2019 abzuschliessen. Ein Schlussbericht mit spannenden Erkenntnissen ist auf Mitte 2019 geplant. Mehr:

https://www.micropoll.ch/fileadmin/user_upload/Redaktion/Dokumente/01_Berichte/05_Newsletter/Newsletter_13.pdf
 
(nach oben)


Langmatt /CH: Abwasser für 40 Gemeinden: Hier könnte die neue Super-ARA entstehen

An einem Anschluss an die geplante kantonsübergreifende ARA in Möriken-Wildegg ist auch das Bünztal interessiert. Sie muss sowieso ausgebaut werden wegen einer neuen Reinigungsstufe. Erst wenn es Planungssicherheit gibt, wird der Bau konkretisiert.
Der Ausbau der Abwasserreinigungsanlage (ARA) Langmatt in Möriken-Wildegg war 2016 noch nicht mal fertig, da wurden schon die nächsten Pläne vorgestellt. Es sind deutlich grössere, als man sie bisher in der Region Lenzburg-Seetal kannte. Die Idee: Die ARA Langmatt wird

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/abwasser-fuer-40-gemeinden-hier-koennte-die-neue-super-ara-entstehen-134023068
 
(nach oben)


MÖRIKEN-WILDEGG/CH: DIE SUPER-ARA HÄTTE VIELE VORTEILE, BIRGT ABER AUCH GEFAHREN

Möriken-Wildegg soll die mit Abstand grösste Abwasserreinigungsanlage im Kanton entstehen. In Zürich steht eine noch weit grössere - wir haben nachgefragt, wie sie funktioniert.
Gemeinsam mit dem Kanton Luzern will der Aargau die drei Abwasserreinigungsanlagen im Seetal abschalten und ihre Abwässer der ARA Langmatt in Möriken-Wildegg zuführen. Das zum jetzigen Zeitpunkt auf 140 Millionen Franken...mehr:

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/die-super-ara-haette-viele-vorteile-birgt-aber-auch-gefahren-134041736

(nach oben)


Seetal /CH: Aargauer und Luzerner planen Kläranlage im Seetal für 40 Gemeinden - Kosten bei 140 Millionen

Im Seetal soll eine kantonsübergreifende Abwasserreinigungsanlage (ARA) entstehen. Und erste Studien zeigen auf: Die neue ARA Seetal bringt einen ökologischen Fortschritt - aber nicht nur.
Das Luzerner und das Aargauer Seetal wollen bei der Abwasserreinigung gemeinsame Sache machen. Die heutigen vier Anlagen ...mehr:

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/aargauer-und-luzerner-planen-klaeranlage-im-seetal-fuer-40-gemeinden-kosten-bei-140-millionen-134016281

(nach oben)


Villigen (AG)/CH: Kanalnetzbewirtschaftung ARA

Als erste ARA im Kanton Aargau setzt die Gemeinde Villigen auf eine vollständig dynamische Kanalnetzbewirtschaftung - von der Regelung bis zur Erfolgskontrolle. Im Rahmen einer Bachelorarbeit an der ETH wurden hierfür Daten analysiert und mit dem Simulationsprogramm Simba modelliert. Mehrere Faktoren schaffen optimale Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Kanalnetzbewirtschaftung: die gute Datengrundlage, die geeignete Messtechnik, ein guter Verbands-GEP und nicht zuletzt die motivierten Mitglieder des Abwasserverbandes. Mehr:

https://de.holinger.com/news/details/?tx_ttnews%5Byear%5D=2019&tx_ttnews%5Bmonth%5D=01&tx_ttnews%5Bday%5D=07&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3382&cHash=5908adfd6f21ee8336d83a58cf7d155b
 
(nach oben)


Hombrechtikon/CH: Schachtsanierung

Der generelle Entwässerungsplan (GEP) der Gemeinde Hombrechtikon sieht Massnahmen zur Sanierung der öffentlichen Abwasseranlage vor. In drei Etappen stellt HOLINGER bis 2021 die Schächte und danach die Kanäle instand. Die Schachtsanierungen der ersten Etappe wurden bereits abgeschlossen. Dabei konnten Mängel wie Risse, Löcher, undichte Schachtrohrfugen, defekte Bankette oder schadhafte Ein- und Ausläufe behoben werden. Sämtliche Schächte sind nun zugänglich und den SUVA-Vorgaben entsprechend mit neuen Leitern ausgestattet. Mehr:

https://de.holinger.com/news/details/?L=0%3Ftyp%3C%21DOCTYPE%20html%20PUBLIC&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=24&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3323&cHash=daf642e3c0759f253ccee02f6f74191d
 
(nach oben)


Châtellenie de Thielle /CH: Zusammenschlussstudie ARA Ins und ARA Marin

HOLINGER begleitet die beiden Gemeindeverbände "Châtellenie de Thielle" und "Ins-Müntschemier" bei der Prüfung eines Anschlusses der ARA Ins (BE) an die ARA Marin (NE). Eine Planungsstudie zeigte auf, dass ein Zusammenschluss technisch machbar und wirtschaftlich ist. Aufgrund dieser Studie haben beide Verbände dem Vorhaben im Grundsatz zugestimmt. Auf Berner Seite wird nun die Anschlussleitung projektiert, in Marin werden verschiedene Massnahmen zur Erweiterung der Reinigungsleistung erarbeitet. Das gemeinsame Ziel des Zusammenschlusses ist eine wirtschaftliche Lösung für alle Parteien und ein verbesserter Gewässerschutz.

https://de.holinger.com/news/details/?L=0%3Ftyp%3C%21DOCTYPE%20html%20PUBLIC&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=10&tx_ttnews%5Bday%5D=01&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3324&cHash=54f4f901582205f9fed402ee14b65d5b
 
(nach oben)


CHAM: So viel Abfall landet in Leitungen und Kläranlagen

Vieles gehört nicht in die Kanalisation. Trotzdem muss die Kläranlage Schönau in Cham ZG tonnenweise Abfall entsorgen. Darunter sind auch ungewöhnlich Funde.

Wattestäbchen, Kosmetiktücher,Tampons, Kondome und Essensreste. Das und vieles mehr gehört nicht ins Abwasser. Trotzdem gelangen diese Dinge immer wieder in die Kläranlage Schönau in Cham...mehr:

https://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Anstatt-Abwasser-landet-Abfall-in-der-Klaeranlage-16884165

(nach oben)


Aargau/CH: Aargauer Kläranlagen müssen nachgerüstet werden

Um künftig auch Mikroverunreinigungen eliminieren zu können, müssen im Kanton Aargau acht regionale Abwasserreinigungsanlagen (ARA) nachgerüstet werden. Die Vorhaben sollen schrittweise bis 2035 realisiert werden.
Gemäss den Abklärungen des Aargauer Baudepartements müssten 19 Abwasserreinigungsanlagen (ARA) kantonsweit mit einer Stufe...mehr:

https://www.aquaetgas.ch/aktuell/branchen-news/20181203-ara-mv-stufe/
 
(nach oben)


ARA Seeland Süd/CH: Intelligente 3D-Gebäudemodelle

Beim Bauprojekt für die neue ARA Seeland Süd setzte HOLINGER in der Planung auf intelligente 3D-Gebäudemodelle. Ziel war, aus dem Modell direkt die benötigten Mengen an Beton, Schalungsflächen und mehr zu ermitteln. So konnte das Planungsteam bei der Erstellung des Kostenvoranschlags viel Zeit sparen. Da die Auswertungen bereits dem Normpositionenkatalog entsprechen, profitiert auch die kommende Submission davon. Weiter lassen sich aus den Modelldaten Schnitte für die Schalungspläne ableiten. Mehr:

https://de.holinger.com/news/details/?tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=12&tx_ttnews%5Bday%5D=03&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3360&cHash=d8256fff8c2501d1b0c99fbe46fc6563
 
(nach oben)


Baden/CH: Mikroverunreinigungen durch Medikamente: Rückhaltebecken für Abwasser des Kantonsspitals Baden

Klärwärter befassten sich an einer Tagung mit Mikroverunreinigungen. 99,8 Prozent des Abwassers am Kantonsspital Baden würden mit einem neuen Rückhaltebecken in die Kläranlage fliessen, damit würden weniger Medikamentenrückstände in die Limmat gelangen.
Um künftig auch Mikroverunreinigungen eliminieren zu können...mehr:

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/mikroverunreinigungen-durch-medikamente-rueckhaltebecken-fuer-abwasser-des-kantonsspitals-baden-133795435
 
(nach oben)


HENDSCHIKEN/CH: DER ABWASSERVERBAND FALKENMATT WIRD FÜR SEIN ÖKOLOGISCHES ENGAGEMENT AUSGEZEICHNET

Die ARA wurde für ihren ökologischen Kurs mit der «Médaille d'eau 2018» ausgezeichnet. Mit dem Preis honorieren der Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA) und der Verein InfraWatt die ARA im Bereich der Energieeffizienz und der Energieproduktion...mehr:

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/lenzburg/der-abwasserverband-falkenmatt-wird-fuer-sein-oekologisches-engagement-ausgezeichnet-133748661

(nach oben)


ARA Adelboden/CH: Ersatz BHKW

Die ARA Adelboden musste 2018 das Blockheizkraftwerk (BHKW) ersetzen, weil es in die Jahre gekommen war und den Emissionsvorgaben nicht mehr genügte. Im Zuge dieser Erneuerung wurde auch die Steuerung der Lüftung und der Heizung angepasst. Das Projektteam von HOLINGER Bern arbeitete das Bauprojekt aus, führte die Submission durch und begleitete die Ausführung inkl. der Bauabnahme. Das neue, effiziente BHKW wurde im Sommer 2018 erfolgreich in Betrieb genommen. Mehr:

https://de.holinger.com/news/details/?tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=11&tx_ttnews%5Bday%5D=21&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3357&cHash=ffc32952569198d35147355909824334

(nach oben)


ARA Beggen/CH: Neubau Zentratentstickung

Auf der ARA Beggen schreitet der Bau der definitiven Prozesswasserbehandlung zur Entstickung des Zentrats aus der Schlammentwässerung m Anammox-Verfahren voran. Beim ersten Trakt der drei 9 m hohen Becken ist die Betonierung abgeschlossen. Die Wände wurden am Stück betoniert und sind auf der Wasserseite mit 5 mm starken PE-Platten ausgekleidet. Die Stahlbetonarbeiten werden dieses Jahr noch abgeschlossen, danach erfolgt die elektromechanische Ausrüstung. Mehr:

https://de.holinger.com/news/details/?tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=10&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3309&cHash=a446c21956d0ff698c2ac88563323af5
 
(nach oben)


ARA Seeland Süd/CH: Planung schreitet voran

Die neue ARA Seeland Süd, in der die ARA Murten und Kerzers zusammengeschlossen werden, wird mit einer Ozonungsstufe ausgerüstet. Dazu liegt nun die Stellungnahme des BAFU vor. Da das Abwasser erst nach dem Umbau der ARA nitrifiziert wird, mussten einzelne Ozonungstests mit Abwasser wiederholt werden, das im Labor nitrifiziert wurde. Die Ergebnisse waren positiv, damit steht der weiteren Planung der EMV-Stufe nichts mehr im Weg. Die elektromechanische Ausrüstung für die Vorklärung, den Biofilter, die Ozonung und für den nachgeschalteten Sandfilter wurde in zwei Paketen vorgezogen ausgeschrieben. Mittlerweile sind die Aufträge vergeben. Zudem erarbeiten ein Architekturbüro und ein Landschaftsarchitekt gemeinsam ein nachhaltiges und ansprechendes Gesamtkonzept für die neue ARA.

https://de.holinger.com/news/details/?tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=03&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3300&cHash=bca63efd16e0ad19f4fa0b62c75e3419
 
(nach oben)