Klärwerk.info - Wegweiser

Übersicht

Willkommen bei klaerwerk.info. Produkte suchen können Sie ganz einfach, indem Sie das gesuchte Produkt wie z.B. Pumpen  in das Feld „Produktsuche“ eingeben und dann die Enter-Taste drücken. Übersichtlich werden alle gelisteten Lieferanten angezeigt, die das Produkt führen, alle Artikel in www.Klärwerk.info, die sich mit dem Produkt beschäftigen sowie alle Fortbildungsveranstaltungen mit diesem Thema.

Ansonsten finden Sie alle Artikel geordnet in Sachgebiete. Klaerwerk.info bietet eine umfassende Fülle von Informationen und Links, die man täglich braucht. Damit Sie wissen, wo Sie was finden, nachfolgend eine Übersicht über die einzelnen Sachgebiete:

A. Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen chronologisch geordnet. Suchen Sie frühere Meldungen, so sehen Sie in den Sachgebieten nach oder geben rechts oben einen Suchbegriff in das Suchen-Feld ein.

1)      Tägliche Meldungen

B. Forum

1)      Fragen und Antworten

Das Forum steht allen Nutzern zur Verfügung. Hier können Sie alle Beiträge lesen, selbst Beiträge erstellen oder auf Beiträge antworten

C. Fachwissen

Hier schreiben Praktiker für Praktiker. Haben Sie auch etwas Interessantes zu berichten, so schreiben Sie uns an Kontakt@Klaerwerk.info .

1)     Abwasserreinigung
2)      Energie- und E-Technik
3)      Kanal- und Entwässerung
4)      Maschinentechnik
5)      Labor
6)      Schlammbehandlung
7)      Gaserzeugung und BHKW
8)      Aus Bund Ländern und EU
         a) Vom Bund
         b) Aus der EU und aller Welt
         c) Aus den einzelnen Bundesländern (geordnet nach Bundesländer)
9)      Recht und Gesetze
         a) Beiträge zum Umweltgesetzbuch
         b) Beiträge zur Wasserrahmenrichtlinie (WWRL)
         c) Beiträge zum Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
10)    Neue Fachliteratur
         a) Neue Bücher
         b) CD/ DVD's
         c) Downloads
         d) Fachzeitschriften
         e) Lexika und Wörterbücher
11)  Tipps und Tricks

D. Berufliches

Der zweite Schwerpunkt von Klärwerk.info. Hier finden Sie alles für Arbeitnehmer und Vorgesetzte und was Sie persönlich angeht.

1)      Arbeitssicherheit
         a) Unfallverhütungsvorschriften- Regeln und Information
         b) Formulare und Erlaubnisscheine
         c) Gesetze und Verordnungen zur Arbeitssicherheit
         d) Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung
         e) Unterweisungshilfen
         f ) Hilfen zur Gefährdungsbeurteilung
         g) Ex-Schutz auf Kläranlagen
2)
      Tarif- und Arbeitsrecht
         a) Tarifrecht, Tarifvertrag, Gehaltsrechner und mehr
         b) Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbeurteilung
         c) Leistungsorientierte Bezahlung
         d) Tabelle TVöD (West)
         e) Arbeitszeugnisse
3)      Aus- und Weiterbildung
         a) Ansprechpartner
4)      Azubiseite
         a) Ausbildungshilfen für Ausbilder und "Azubis"
         b) Musterkläranlage
         c)  Prüfungsaufgaben
         d) Übungsaufgaben
         e) Informationen für Auszubildende
         f)  UT-Ausbildertreffen Fachkraft für Abwassertechnik
         g) Formeln, PSE und weitere Hilfen
5)      Meisterschüler
         a) Informationen für Meisterschüler
         b) Prüfungsaufgaben
6)        Offene Stellen

E. DWA-Infos

1)      Klärwerksnachbarschaften
         a) Kläranlagennachbarschaften in Bayern
         b) Kläranlagennachbarschaften in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern
         c) Kläranlagennachbarschaften in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
2)      DWA-Informationen
         a) DWA Arbeitsblätter
         b) KA-Betriebs-Infos
         c) Mitgliederrundbriefe aus den Landesverbänden
         d) Meldungen der DWA

F. Kläranlagen

1)      Links zu Kläranlagen und Abwasserverbänden
2)      Kläranlagen - Videos
3)      Meldungen von den Kläranlagen

G. Nützliches

1)      Wetter und Hochwasser
2)      Firmennachrichten
3)      Verbandsnachrichten        
4)      Nützliche Links
         a) Umweltschutzorganisationen
         b) Fachzeitschriften, Lexika und Wörterbücher
         c) Behörden
         d) Berufsverbände und Vereinigungen
         e) Fachinformationen
         f) Gesetze und Verordnungen
5)      Meldungen aus der Wissenschaft
6)      Meldungen aus aller Welt
7)      Allgemeine Meldungen und Berichte

H. Fortbildungsdatenbank

1)      Fortbildungen
2)      Fortbildungen in Österreich
3)      Fortbildungen in der Schweiz
4)      Messen und Tagungen

I. Produktsuche/ Lieferanten

J. Kontakt

1)      Impressum
2)      Über Uns
3)      Kontakt

24.02.2017 04:34

Klärwerk.info / Kläranlagen / Meldungen von den Kläranlagen

Meldungen von den Kläranlagen

Übersicht über alle Meldungen von Kläranlagen und Zugang zum Archiv.

Zu den Meldungen 2008 
Zu den Meldungen 2009 
Zu den Meldungen 2010
Zu den Meldungen 2011
Zu den Meldungen 2012 
Zu den Meldungen 2013 
Zu den Meldungen 2014
Zu den Meldungen 2015
Zu den Meldungen 2016

Januar 2017
Sprendlingen-Gensingen
Zentralisierung der Abwasserreinigung in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen 
EVS
Wirtschaftsplan 2017 mit großer Mehrheit verabschiedet  
Hamburg
HAMBURG WASSER gründet Kundenbeirat  
Simmern
Örtliches Hochwasserschutzkonzept  
Simmern Hochwasserschutz
Wien
PROJEKT E_OS HOLT „GOLDENES STAFFELHOLZ FÜR INNOVATION" 

 


Sprendlingen-Gensingen: Zentralisierung der Abwasserreinigung in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen

Startschuss für eine zukunftsorientierte und zentralisierte Abwasserbeseitigung in der VG Sprendlingen-Gensingen
Feierliche Übergabe der Genehmigungsbescheide durch die SGD Süd an die VG-Werke Sprendlingen-Gensingen AöR und den Abwasserzweckverband "Unterer Wiesbach".

http://www.vgwerke-sg.de/files/20161212-bl_amtsblattanzeige-interview.pdf

Quelle: http://www.vgwerke-sg.de//aktuell/aktuelles/amtl-mitteilungen
 
(nach oben)


EVS: Wirtschaftsplan 2017 mit großer Mehrheit verabschiedet

Gebührenbedarf für die Abfallentsorgung und Abwasserreinigung bleibt auch im nächsten Jahr stabil

Am 13. Dezember hat die Verbandsversammlung des Entsorgungsverbandes Saar, der alle saarländischen (Ober)Bürgermeisterinnen angehören, mit großer Mehrheit den EVS-Wirtschaftsplan für das Jahr 2017 verabschiedet.

Die Abwassersparte kann hier mit guten Nachrichten aufwarten: Der Einheitliche Verbandsbeitrag (3,054 Euro pro Kubikmeter Frischwasser) bleibt trotz weiterhin hoher Investitionen insbesondere in die Sanierung und Optimierung der Abwasserinfrastruktur auch in 2017 - und damit das fünfte Jahr in Folge - stabil. Soweit heute absehbar, soll das bis zum Ende dieses Jahrzehntes auch so bleiben.

Positive Botschaften gibt es auch von der EVS-Abfallwirtschaft: Die Strategie des EVS ist aufgegangen, mit dem mengenabhängigen Gebührensystem die Mengen so stark zurückzufahren, dass ab 2017 die EVS eigene Abfallanlage in Velsen ausreicht, um den Restabfall der Saarländerinnen und Saarländer thermisch zu verwerten. Die Beendigung des Vertrages zur Nutzung des AHKW Neunkirchen bringt eine enorme Entlastung für den Gebührenhaushalt.

Der Gebührenbedarf insgesamt wird in 2017 geringfügig sinken. Auf Grundlage der zwischenzeitlich aus der Nutzung des seit 2011 geltenden mengenabhängigen Gebührensystems gezogenen Erkenntnisse werden die Gebührensätze im Sinne einer Gebührengerechtigkeit leicht angepasst.

Konkret heißt das: Diejenigen, die ein 120-Liter-Restabfallgefäß nutzen, - das sind rund 79 Prozent der EVS-Kundinnen und -Kunden - werden ab 1.1.2017 etwas weniger bezahlen. So beträgt die Jahresgebühr 2017 im Leerungssystem für eine 120-Liter-Tonne inkl. 4 Mindestleerungen 82,92 € (2016: 84,20 €). Jede weitere Leerung kostet 6,98 €; das sind 32 Cent weniger als im Jahr 2016.

Leicht nach oben angepasst werden die Gebührensätze für die 240-Liter- und die Großgefäße. Die Jahresgebühr (inkl. 10 Leerungen) für die 240-Liter- Tonne steigt leicht auf 202,04 € (2016: 197,24 €). Jede weitere Leerung kostet 13,96 € und damit 48 Cent mehr als heute.

Bei der Biotonne bleibt es auch in 2017 bei einem festen Gebührensatz von 58 Euro pro Jahr für eine 14 tägliche Leerung, das macht rund 2,30 € pro Leerung.

Ausführliche Informationen zu den EVS-Abfallgebühren 2017 für Klein- und Großgefäße sowie für Losheim, wo als einzige Kommune das EVS-Verwiegesystem zum Einsatz kommt, gibt es im Internet unter www.evs.de/Abfall/Gebühren. Zur leichten Orientierung steht hier auch ein „Gebührenrechner" zur Verfügung.

http://www.evs.de/aktuell/presse/archiv/pressemeldung/artikel/evs-wirtschaftsplan-2017-mit-grosser-mehrheit-verabschiedet-gebuehrenbedarf-fuer-die-abfallentsorgung-und-abwasserreinigung-bleibt-auch-im-naechsten-jahr-stabil/

(nach oben)


HAMBURG WASSER gründet Kundenbeirat

Ver- und Entsorger sucht Hamburgerinnen und Hamburger für Dialog
HAMBURG WASSER gründet einen Kundenbeirat und sucht interessierte Bürger, die mit dem Unternehmen ins Gespräch kommen möchten. Der Kundenbeirat schafft eine Plattform für einen offenen, konstruktiven und engagierten Dialog zwischen den Hamburgerinnen und Hamburgern und dem städtischen Konzern HAMBURG WASSER. Interessierte können sich online unter www.hamburgwasser.de/kundenbeirat bei HAMBURG WASSER bewerben. Außerdem liegt das Bewerbungsformular im Kundencenter am Ballindamm 1 aus. Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, 03. Februar 2017.
„Wir wünschen uns den direkten Draht zu unseren Kunden, um ein ehrliches Feedback zu unserer Arbeit zu bekommen. Hamburg ist eine lebendige und wachsende Metropole, die sich stets weiterentwickelt. Als städtisches Unternehmen, das in zentralen Bereichen der Daseinsvorsorge aktiv ist, möchten wir den Wandel aktiv begleiten, um auch künftig im Sinne unserer Kunden zu handeln. Dazu benötigen wir die Ideen und Impulse der Bürgerinnen und Bürger - und natürlich auch mal deren Kritik. Mit dem neuen Kundenbeirat schaffen wir dafür eine geeignete Plattform", erläutert Geschäftsführerin Nathalie Leroy die Motivation von HAMBURG WASSER.

Die Mitglieder des Kundenbeirats vertreten für drei Jahre die Kunden von HAMBURG WASSER. Für einen repräsentativen Querschnitt der Kunden setzen sich die 20 Mitglieder des Kundenbeirats je zur Hälfte aus Großkunden und Haushaltskunden zusammen. Für die Gruppe der Haushaltskunden sucht HAMBURG WASSER Teilnehmer, die sich zwei Mal im Jahr gemeinsam zu bestimmten Themen austauschen und gegenüber dem Konzern ihre Meinung vertreten. Die Beiratsmitglieder aus dem Bereich der Haushaltskunden werden per Losverfahren ermittelt. Dazu wird ein Verfahren mit mehreren Lostöpfen gebildet und alle Bewerbungen nach Kundengruppe, Geschlecht und Alter unterteilt. Die ausgelosten Bewerber werden im Februar schriftlich benachrichtigt. Das erste Zusammentreffen des Kundenbeirats wird im März 2017 sein. Danach werden die Sitzungen des Kundenbeirats zweimal jährlich stattfinden.

Kontakt: HAMBURG WASSER, Sabrina Schmalz, 040-7888-88222, presse@hamburgwasser.de
 
(nach oben)


VG Simmern: Örtliches Hochwasserschutzkonzept

Das Hochwasser im Sommer diesen Jahres hat uns die Gefahr durch wild abfließendes Wasser nahe und fernab der Gewässer mit Nachdruck vor Augen geführt.
Die VG Simmern hat sich bereits früh dieser Thematik gewidmet und unser Büro vor rd. zwei Jahren mit der Erstellung eines „Örtlichen Hochwasserschutzkonzepts" beauftragt.
Für die bisher untersuchten Ortsgemeinden wurden nun die Ergebnisse seitens der VG Simmern veröffentlicht.

http://www.siekmann-ingenieure.de/neuigkeiten/aktuelle-neuigkeiten/?page=1

(nach oben)


Simmern: Hochwasserschutz

Getreu dem Motto „Das nächste Hochwasser kommt bestimmt" erstellt die Verbandsgemeinde Simmern/Hsr., fachlich unterstützt durch die Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner mbH, für die Stadt Simmern/Hsr. und die Gemeinden in der Verbandsgemeinde Simmern/Hsr. ein Hochwasserschutzkonzept.
Damit folgt sie der Empfehlung des Landes Rheinland-Pfalz, im Falle von Hochwasserereignissen, wie im Sommer 2016, für den Ernstfall besser gerüstet zu sein.

http://www.simmern.de/rathaus/buergerinfo/hochwasserschutz

(nach oben)


WIEN: PROJEKT E_OS HOLT „GOLDENES STAFFELHOLZ FÜR INNOVATION"

Gute Ideen im Festsaal des Wiener Rathauses ausgezeichnet

Schöne Anerkennung für das Projekt E_OS - Energie_Optimierung Schlammbehandlung der ebswien hauptkläranlage: Am 27. September 2016 konnte Generaldirektor Christian Gantner das „Goldene Staffelholz für Innovation 2016" aus den Händen von Landtagspräsident Harry Kopietz und Magistratsdirektor Erich Hechtner entgegennehmen. Mit dem Preis werden innovative Projekte von Wiener Magistratsabteilungen und stadteigenen Unternehmen ausgezeichnet. Insgesamt wurden 163 Projekte von 53 Abteilungen und Unternehmungen der Stadt Wien eingereicht. Eine zwölfköpfige Jury aus internen und externen ExpertInnen hat daraus die besten Projekte gewählt, elf Projekte erhielten das „Goldene Staffelholz Innovation".

Über das „Goldene Staffelholz"
Das „Goldene Staffelholz" ist ein Projekt der Gruppe „Interne Kommunikation" im Magistrat, enstanden im Zuge des Strategiedialoges auf Vorschlag des Magistratsdirektors. Erstmals wurde das „Goldene Staffelholz" 2015 zum Thema „Best Practice Projekte zur internen Kommunikation" vergeben, heuer wurden Projekte zum Thema „Innovatives Wien" prämiert. Ziel ist, bei Schonung natürlicher Ressourcen und Nutzung von Innovationen, Wiens Lebensqualität auf hohem Niveau zu halten. Der Begriff Innovation ist dabei weit gefasst: Neben technologischen sind auch soziale, kulturelle, organisatorische und künstlerische Innovationen benannt.

Ausführliche Infos zum „Goldenen Staffelholz", den Gewinnern und allen 163 eingereichten Projekten online auf
https://innovation2020.wien.gv.at/site/
https://www.ebswien.at/hauptklaeranlage/news/detail/article/projekt-e-os-holt-goldenes-staffelholz-fuer-innovation/

(nach oben)