Methangehalt im Faulgas

Hier können Sie Fragen an die anderen Forumsteilnehmer stellen.
Sie bekommen mit Sicherheit eine Antwort.

Moderator: Taurin

Methangehalt im Faulgas

Beitragvon GuidoSteffen » 21.07.2015, 10:10

Hallo,

wir haben seit einiger Zeit einen geringen Methangehalt im Faulgas.
Kann mir jemand sagen woran da liegen kann?

Wir hatten meist 63 % und sind nun bei 58 - 59 % .
Fest eingebautes Meßgerät und Labormessung sagen das gleiche....
GuidoSteffen
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.03.2009, 13:17

Re: Methangehalt im Faulgas

Beitragvon Zentrifuge3 » 22.07.2015, 19:16

Hallo Guido,

das liegt eindeutig an einer geänderten Zusammensetzung der abgebauten Stoffe.

Stoff: Methangehalt:
Eiweißstoffe: 71%
org. Fette: 68%
Kohlenhydrate: 50%

Die Ausfaulzeit ändert daran nur marginal was.
Die spez. Gasmenge und auch Methanmenge aus den versch. Stoffen ist zusätzlich auch noch verschieden.

Wir kennen das, wenn wir Co-Substrate zugeben, dann kann die Gaserzeugung schon mal
kurzfristig in die Höhe gehen (trotz recht kleiner Zugabemengen), die Gasqualität bzw. der
Methangehalt ging dann auch schon mal auf 58%, dass das so auch wirklich war, haben wir
dann am Gasverbrauch der BHKW gemerkt.

Die Zahlen sind übrigens aus dem Buch: Anaerobe alkalische Schlammfaulung von Rödiger/Rödiger/Kapp von 1990 :idea:

Grüße

Zentrifuge3
Zentrifuge3
 
Beiträge: 20
Registriert: 19.11.2007, 19:44


Zurück zu Aktuelle Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron