Vorklärbecken nach ATV 131 Juni 2016: Maximalem Zufluss

Hier können Sie Fragen an die anderen Forumsteilnehmer stellen.
Sie bekommen mit Sicherheit eine Antwort.

Moderator: Taurin

Vorklärbecken nach ATV 131 Juni 2016: Maximalem Zufluss

Beitragvon Tamara » 14.03.2017, 11:56

In der neuen ATV 131 vom Juni 2016 steht au Seite 28 folgender Satz unter Kapitel 4.4 Eliminationsleistung der Vorklärung.

"Zur Sicherstellung einer ausreichend hohen Abscheideleistung bei maximalem Zufluss sollte die Aufenthaltszeit in diesem Lastfall mindestens 20 Minuten betragen."

Ähnlich unter Kapitel 8.1 Vorklärbecken:

"Bei Trockenwetterzufluss sollte die Längsgeschwindigkeit im Vorklärbecken zu etwa 1 cm/s gewählt werden, bei maximalem Zufluss sollte eine Strömungsgeschwindigkeit von 3 cm/s nicht wesentlich überschritten werden, um eine Aufwirbelung bereits abgesetzter Stoffe zu vermeiden."

"Wird der Überschussschlamm aus der Belebungsanlage der Vorklärung zur gemeinsamen Eindickung mit dem Primärschlamm zugeführt, so ist sicherzustellen, dass die Durchflusszeit bei maximalem Zufluss nicht unter einer Stunde liegt,..."

Was ist in den obengenannten Fällen mit dem maximalem Zufluss gemeint:
1. Spitzenabfluss bei Trockenwetter (das alte Qt) bzw. das neue QT,2h,max?
2. Oder QM: Bemesseungsabfluss bei Regenwetter?

Danke
Tamara
 
Beiträge: 9
Registriert: 05.01.2017, 10:56

Re: Vorklärbecken nach ATV 131 Juni 2016: Maximalem Zufluss

Beitragvon Shredder » 07.04.2017, 17:21

Hallo,

die Sachlage ist eindeutig:
a) maximaler Zufluss ist QM --> tR ist minimal mit 20 Minuten zu wählen
b) Spitze bei Trockenwetter ist QT,2hmax --> qa ist maximal mit 4 m/h zu wählen

Insgesamt ist die Bemessung von Vorklärbecken nach A 131 sehr dürftig und entspricht m.E. besonders bei den Eliminationsraten (Tabelle 2, S. 28) nicht den Realitäten. Diese sind bei Unterschreitung der Bemessungsansätze im Betrieb teilweise vor allem beim CSB signifikant höher.

Ich würde Dir/Euch empfehlen, neben der Bemessung nach A-131 auch folgende Nachweise zu führen:

c) bei QM: qa < 6 m/h

Für Vorklärbecken mit ÜS-Zugabe sollten 45 Minuten bei QM bzw. 2- 3 m/h nicht überschritten werden.

Hilfreich bei Bedarf können auch die Ansätze aus den USA (Wastewater Engineering, 5. Edition, 2014, Metcalf & Eddy - Kapitel 5.6) sein, die Angaben liegen aber auch im Spektrum der deutschen Bemessungsansätze, unterscheiden aber nach mittleren Zufluss und Stundenspitze.

Für Anlagen in Bestand zählen eh nur die Betriebsergebnisse unter den realen Bedingungen.

Viele Grüße

Shredder
Shredder
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.03.2015, 18:18

Re: Vorklärbecken nach ATV 131 Juni 2016: Maximalem Zufluss

Beitragvon Tamara » 10.04.2017, 10:16

Hallo Shredder

Super vielen Dank für die professionelle Antwort. Ich werde das übernehmen und mir anschauen.

Besten Dank,

Tamara
Tamara
 
Beiträge: 9
Registriert: 05.01.2017, 10:56


Zurück zu Aktuelle Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste